Sicher unterwegs in ask.fm

Der aktualisierte Privatsphäre-Leitfaden von saferinternet.at beschäftigt sich mit dem Frage-Antwort-Portal „ask.fm“. Wie der Name schon verrät, geht es auf der Seite darum, dass NutzerInnen Fragen stellen, welche vom Gegenüber beantwortet werden können. Durch dieses Frage-und-Antwort-Spiel kann eine witzige Dynamik entstehen. NutzerInnen können Antworten auf brennende Fragen erhalten und neue Kontakte oder sogar Freundschaften knüpfen.
Die Plattform birgt aber auch Gefahren: Wenn nicht anders festgelegt, können selbst nicht-registrierte UserInnen mitlesen oder selbst Fragen formulieren. Ein eigener Account ist nur dann notwendig, wenn man selbst von anderen befragt werden möchte. Diese (scheinbare) Anonymität lässt manche NutzerInnen Grenzen überschreiten – immer wieder werden NutzerInnen von FragestellerInnen beschimpft; auch Cyber-Mobbing auf ask.fm ist ein brisantes Thema.

Der Leitfaden zu ask.fm führt in acht Kapiteln Schritt für Schritt durch die Sicherheits- und Privatsphäre-Einstellungen des Frage-Antwort-Portals und gibt wesentliche Tipps zum Schutz der eigenen Daten und zur Sicherheit im Netz und auf sozialen Plattformen. Diese helfen zwar, Privatsphäre und Daten besser zu schützen, ersetzen jedoch nicht die gebotene Sorgfalt im Umgang persönlichen Informationen!

Titel:

Sicher unterwegs in ask.fm. So schützt du deine Privatsphäre!

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

saferinternet.at (2015)

Download als PDF über die Webseiten der Herausgeber:
www.saferinternet.at

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.