Werkzeugkasten kollaboratives Lernen im Unterricht

„Mit Hilfe der Unterrichtsmaterialien sollen sich Schülerinnen und Schüler mit medialen Themen auseinandersetzen und auch ihre private Nutzung reflektieren, um so verantwortungsbewusst mit Informationen aber auch potentiellen Herausforderungen umgehen zu können. Besonders die kritische Reflexion, das Verstehen und Hinterfragen von medialen Mechanismen ist uns dabei ein Anliegen“, so Otto Vollmers, Geschäftsführer der FSM.

Die Unterrichtsthemen „Einführung in den Jugendmedienschutz“, „Realität und Fiktion in den Medien“, Jugend und Internet“, „Jugend und Handy“, „Erstellen einer Nachrichtensendung“ sind dabei so aufbereitet, dass sie für unterschiedliche schulische Kontexte verwendbar sind, bspw. für den Regelunterricht, einen Projekttag oder eine Projektwoche. Durch unterschiedliche methodische Vorschläge lässt sich zudem der Schwierigkeitsgrad steuern. Ausführliche thematische Einführungen und Materialblätter ermöglichen eine intensive Vorbereitung für Lehrerinnen und Lehrer.

Der Werkzeugkasten ist im Gegensatz zu den anderen Unterrichtseinheiten kein vorbereitetes didaktisches Konzept zur Durchführung von Unterricht, sondern versteht sich als eine Sammlung produktiver Instrumente im Web 2.0, mit denen Unterricht in einem digitalen Zeitalter gestaltet werden kann.
Ziel ist es, Jugendlichen Einblick in die vielfältigen Funktionen zu vermitteln, die Medien in pluralistischen und demokratischen Gesellschaften einnehmen, von der allgemeinen Informationsvermittlung über die Berichterstattung, die Unterhaltung bis hin zu Kommunikation in sozialen Netzwerken. Darüber hinaus werden aktuelle mediale Entwicklungen sowie Aspekte des Jugendmedienschutzes und der Internetsicherheit thematisiert und für den Unterricht aufbereitet.

Titel:

Werkzeugkasten kollaboratives Lernen im Unterricht. Recherchieren, Informieren, Kommunizieren, Unterhalten: Medien in der Lebenswelt von Jugendlichen – Materialien für den Unterricht.

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (fsm), Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (fsf) und Google Germany GmbH (2013)

Download als PDF oder Bestellung als Printversion über die Webseiten der Herausgeber:
www.medien-in-die-schule.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.