Das Internet für 1 bis 11

Durch Vernetzung und Digitalisierung kommen Kinder immer früher in Kontakt mit dem Internet. Immer mehr Geräte aus dem Alltag sind internetfähig oder greifen auf Netzinhalte zurück. Zudem finden sich zahlreiche Angebote und Funktionen, die sich an den jungen Usern orientieren und auf sie ausgerichtet sind. Leider birgt das Netz auch …

Sicher im Umgang mit digitalen Spielen

Spielen gehört zu den grundlegendsten Dingen der Kindheit und bildet die Basis für die gesamte Entwicklung. Im Spiel macht man neue Erfahrungen, übt sich an Herausforderungen, misst sich im Wettkampf mit anderen und schult bestimmte Fertigkeiten. Was früher aber noch im Real Life stattfand, hat sich in den letzten Jahren, …

Selbstdatenschutz! – Tipps, Tricks und Klicks

Die wenigsten Menschen machen sich Gedanken über ihre persönlichen Daten im Internet. Über soziale Netzwerke werden bewusst Informationen, die das aktuelle Leben betreffen geteilt. Aber auch unbewusst können Daten im Netz hinterlassen werden, sei es nun durch eine Suchanfrage oder eine versteckte Klausel in den AGBs eines kostenlosen Onlinespiels. Diese …

Mobile Geräte in Kinderhand

Der Anwendungsbereich von Smartphones scheint praktisch unbegrenzt. So ist es nicht verwunderlich, dass auch eine immer jünger werdende Zielgruppe von dem multimedialen Alleskönner profitieren möchte. Für Kinder sind dabei die vielen Interaktionsmöglichkeiten bei Apps, die einfache Bedienung des Geräts und der Zugang zu Spielen oder Videos/ Filmen besonders interessant. Der …

Praxisleitfaden: Inklusion und Film

Filme schaffen es Menschen alters-, geschlechts- und herkunftsunabhängig zu begeistern. Sie bilden damit einen Kontaktpunkt für alle Menschen in einer Gesellschaft. Man redet über die neuesten Filmthemen, trifft sich, um zusammen ins Kino zu gehen oder besucht einen Tatortabend in einer Gaststätte. Dadurch bieten sie eine enorme Chance zur Inklusion …

Sicher unterwegs in ask.fm

Der aktualisierte Privatsphäre-Leitfaden von saferinternet.at beschäftigt sich mit dem Frage-Antwort-Portal „ask.fm“. Wie der Name schon verrät, geht es auf der Seite darum, dass NutzerInnen Fragen stellen, welche vom Gegenüber beantwortet werden können. Durch dieses Frage-und-Antwort-Spiel kann eine witzige Dynamik entstehen. NutzerInnen können Antworten auf brennende Fragen erhalten und neue Kontakte …