Handreichung Elternabende im interkulturellen Kontext

Abbildung Handreichung Elternabende im interkulturellen KontextDie Handreichung für medienpädagogische Referentinnen und Referenten nimmt die Tatsache ernst, dass laut Statistischem Bundesamt 2015 ein Fünftel der Einwohner Deutschlands einen Migrationshintergrund hat; durch die Zuwanderung Geflüchteter fällt dieser Anteil sogar noch höher aus. Eltern mit Zuwanderungsgeschichte sind aber über klassische medienpädagogische Elternabende nur schwer zu erreichen. Dabei wäre praktische Medienarbeit ein ganz wichtiger Schlüssel zu gelingender Integration.

Die neue Handreichung will daher über Besonderheiten der Zielgruppe informieren und praktische Hilfen für erfolgreiche Elternarbeit in interkulturellen Kontexten geben. Neben der Reflexion der eigenen Person und vorurteilsbewusster Haltung (Anti-Bias-Training) sind es vor allem kulturelle Unterschiede, z. B. in Bezug auf den Wert mündlicher Tradition, in Bezug auf Werte wie Familie, die bedacht werden müssen (Kap. 2 und 3).
Für die Vorbereitung und Durchführung von Elternveranstaltungen werden wichtige Begriffe nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Türkisch, Russisch und Arabisch vermittelt; eine Kooperation mit kompetenten Einrichtungen vor Ort ist Voraussetzung (Kap. 4). Auch geeignete Materialien werden kultursensibel vorgestellt (Kap 5). Besonderes Augenmerk verdient die Durchführung der Elternabende mit spracharmen Methoden, um Exklusion zu vermeiden (Kap. 6). Das abschließende Kap. 7 thematisiert den Zusammenhang von Medien, Mehrsprachigkeit und Schriftsprachlichkeit.

Unter dem angegebenen Link zur Handreichung für Elternabende finden sich außerdem umfangreiche weitere Materialien zum Download, die als Auskoppelungen aus der Handreichung direkt ausgedruckt werden können – von der Checkliste für die Kommunikation mit Einrichtungen über wichtige Begriffe in mehreren Sprachen bis hin zu modellhaften Ablaufplanungen eines einzelnen Elternabends.

Titel:

Elternarbeit und Medienkompetenz für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Handreichung für  Referentinnen und Referenten

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

klicksafe in Zusammenarbeit mit der Initiative Eltern + Medien sowie der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (lfm) (2017)

Download als PDF über die Webseiten der Herausgeber oder
www.klicksafe.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.