Initiativen, Vereine und Projekte im Internet

Initiativen, Vereine und Projekte im InternetDas Internet und dessen verschiedenen Dienste und Angebote bieten nahezu unbegrenzte Möglichkeiten auf vielfältige Art und Weise. Neben negativen Aspekten wie zum Beispiel den starken Lücken im Bereich des Datenschutzes bietet uns das Internet auch eine Vielzahl an positiven Optionen. Nie war das Kommunizieren oder der Austausch mit Menschen auf der ganzen Welt leichter. Auch für Initiativen, Vereine und Projekte bietet das Internet eine Chance; die Chance für Öffentlichkeitsarbeit und Werbung, die Möglichkeit die eigene Zielgruppe optimal anzusprechen oder sich über ein ganz bestimmtes Thema mit Menschen und Experten mit gleichem Interesse auf der ganzen Welt auszutauschen. Doch wie gestaltet man einen Internetauftritt? Was ist zu beachten? Was ist erlaubt und was nicht?

Um Initiativen, Vereine und Projekte bei der Gestaltung ihres Internettauftritts zu unterstützen, hat saferinternet.at einen Leitfaden mit den wichtigsten Dos und Don´ts erstellt. Dabei ist der Leitfaden systematisch aufgebaut. Zuerst geht es um die Frage, warum man eigentlich den Schritt ins Internet wagen sollte und welche Zielgruppen man dabei erreichen möchte. Ist die Frage zu bejahen, geht es um die Vorbereitung des Internetauftrittes. Dabei gilt je genauer die Planung, desto leichter die Umsetzung. Ist der Internetauftritt geplant und umgesetzt behandelt der Leitfaden auch den Aspekt, wie das entstandene Angebot evaluiert werden kann. So sollte man zum Beispiel Statistiken auswerten und Feedback einholen. Neben den verschiedenen Schritten der Gestaltung und Umsetzung, wird zudem auf rechtliche Vorschriften und Regeln hingewiesen, um so das Potenzial einer Negativerfahrung zu minimieren. Am Ende des Leitfadens gibt es abschließend Literatur-Tipps und eine Zusammenfassung mit den zehn wichtigsten Tipps rund um die Gestaltung eines Internetauftritts.

Fazit

Der Leitfaden ist systematisch und gut strukturiert aufgebaut. Jeder einzelne Schritt wird genau erklärt. Im gesamten Verlauf stehen immer wieder hilfreiche Tipps und Ratschläge sowie weiterführende Links zur Verfügung. Geht es darum eine Entscheidung zu treffen, sind immer wieder Check-, sowie Pro- und Kontralisten zu finden. Auch besonders hier ist, dass jeder Schritt mit einem Beispiel an Hand drei verschiedener Projekte visualisiert wird. Wer darüber nachdenkt, den Schritt ins Internet zu wagen oder seine Internetpräsenz verbessern möchte findet hier die perfekte Anlaufstelle.

Titel:

Initiativen, Vereine und Projekte im Internet: die wichtigsten Do’s und Don’ts  

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

Saferinternet.at, Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (2015)

Download als PDF über die Webseite des Herausgebers:

www.saferinternet.at

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.