Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
mekomat

Handy und Internet 2.0

Die DVD Handy und Internet 2.0 richtet sich an LehrerInnen, die Medienkompetenz Vermittlung in ihren Unterricht integrieren wollen. Die Alterseinstufung der LPR empfiehlt den Einsatz ab Klasse 6. Es finden sich auf der DVD Kurz- und Langfilme zu den Themen Handys und soziale Netzwerke. Diese eignen sich sowohl zur Wissensaneignung …

Digitale Gewalt

Die Broschüre Digitale Gewalt ist mehr als eine Aufklärungsbroschüre darüber, was Cybermobbing, Stalking, Ortung und andere Formen digitaler Gewalt sind. Neben dem Erhalt von Hintergrundinfos können sich hier Betroffene und ihre Angehörigen informieren, was sie selbst aktiv und mit Hilfe anderer gegen digitale Gewalt unternehmen können. Es werden durchweg verschiedene Vorgehensweisen …

Sicher vernetzt

Welche Risiken bergen Soziale Netzwerke? Was kann ich tun, um mein Kind vor diesen zu schützen? Der Flyer Sicher vernetzt – Chancen und Risiken in Communitys widmet sich genau diesen Fragen. Der Fokus liegt dabei auf Tipps, mittels derer Risiken, wie z.B. der Missbrauch persönlicher Daten, minimiert werden können. Da …

„Geh sterben!“ – Umgang mit Hate Speech und Kommentaren im Internet

Dir Broschüre „Geh sterben“ enthält Hintergrundinformationen zu den Themen Hate Speech und Trollen, zeigt Propaganda-Absichten auf und informiert über mögliche Handlungsstrategien im Umgang mit Hate Speech – als Betroffene/r oder als Netzgemeinde. Hierbei wird detailliert auf mögliche Vor- und Nachteile von Reaktionen auf Kommentaren eingegangen. So ist z.B. das Moderieren …

Mobile Kommunikation: Handys kompetent nutzen

Das Infopaket Handys kompetent nutzen ist ein Produkt des Schulprojektes Mobilfunk, das 2004 initiiert wurde und die Zielsetzung hat, SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen zu einem medienkompetenten Umgang mit Mobiles zu verhelfen. Für das Infopaket wurden medienpädagogische Themen so aufbereitet, dass sie fächerübergreifend im Unterricht und in der außerschulischen Arbeit mit SchülerInnen …

Geschickt geklickt

Ausgehend vom Nutzen-Ansatz wird in Form einer Meta-Studie zunächst die Internetnutzung durch Jugendliche und junge Erwachsene beschrieben, um dann auf die im Titel angesprochenen dysfunktionalen Nutzungsformen zu fokussieren. An die Entwicklung von Internetsucht-Modellen einerseits sowie die Beschreibung von Rollen und Ursachen des Cybermobbings schließt sich als zentrales Präventionsinstrument die Entwicklung …

„… und redest selber von Respekt und Würde.“

Eine Schlägerei wird gefilmt und ins Netz gestellt, die heimlich aufgenommenen Fotos eines Mitschülers auf der Toilette per WhatsApp in der Klasse rumgeschickt oder der Wutanfall des Direktors landet auf Facebook – in all diesen Fällen wird das Handy zur Tatwaffe für die Verletzung von Persönlichkeitsrechten, Mobbing und Gewalt. Mit …

Fertigmachen ist TABU

Dem Thema Mobbing ist bereits jeder schon einmal begegnet – egal ob als Opfer, Mittäter oder Beobachter: Mobbing, auch mittels Medien wie WhatsApp, Email,Facebook etc., ist leider allgegenwärtig. Der Flyer „Fertigmachen ist TABU“ bietet hilfreiche Tipps, Mobbing zu entgehen bzw. dagegen anzukämpfen und macht deutlich, was in Mobbingsvorfällen zu tun …

Elternabende: Internet + Handy

Die Handreichung Elternabende: Internet + Handy versorgt Referenten und Referentinnen mit allem, was sie benötigen, um einen Elternabend zum Thema zu planen und durchzuführen: Vorüberlegungen zur Zielgruppe und zum Rahmen der Veranstaltung, Hintergrundinfos zu den unterschiedlichen Themenbereichen (wie z.B. Handyverträge, Apps, Cybermobbing), Methoden und Materialien und eine nach Themen sortierte …

Internet Tipps für Jugendliche

Der Flyer Internet Tipps für Jugendliche enthält acht praxistaugliche Tipps für Jugendliche zu den Themen Cybermobbing und Hatespeech, Streaming, Datenschutz, Kostenfallen bei Apps, Urheberrecht u.a. Darüber hinaus sind zu den jeweiligen Themen, wie in Tipp 9, Kontaktinfos zu Helplines und Anlaufstellen aufgelistet. Die Themen werden zielgruppenadäquat und in aller Kürze …