Kurz und gut 2

Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene lieben Filme. Dieses Medium ist ein Teil unserer Lebenswelt und nicht mehr wegzudenken. Wieso also nicht auch Kurzfilme in der Praxis anbieten? Diese zeichnen sich durch ihre geringe Länge aus und bringen wesentliche Themen auf den Punkt. Ebenso fördern sie die Identifikation und provozieren eine …

Games: Spielend lernen

Spiele machen Spaß, verbinden, wecken und fördern vielfältigste Interessen und Fähigkeiten. Besonders aus der digitalen Welt sind sie daher nicht mehr wegzudenken. Jedoch erfordern die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der Online-Spiele einen reflektierten Umgang damit. Um dafür ein Bewusstsein zu schaffen, bietet die Broschüre „Spielend lernen“ von medien+bildung.com 17 Konzepte für …

Actionbound & Co.

Actionbound, Placity und ähnliche Lern- und Erkundungsspiele per Smartphone und App erfreuen sich in der Bildungsarbeit großer Beliebtheit. Denn ob Groß oder Klein – Menschen spielen gerne. Und auf spielerische Art und Weise kann selbst die Auseinandersetzung mit komplexen Inhalten Spaß machen und zu Lernerfolg führen. Warum also nicht Edu-Games …

Making und Coding

In unserem Berufsleben werden neben den klassischen schulischen Fächern wie Mathematik und Naturwissenschaften, Fremdsprachen oder gesellschaftswissenschaftlichen Fächern auch immer mehr technische und digitale Kompetenzen gefordert. Die Zeiten, in denen man Skizzen von Hand zeichnete oder das fortschrittlichste Gerät am Arbeitsplatz die elektrische Kaffeemaschine war, sind vorbei. Dieser Entwicklung müssen sich …

Game-based-learning in der Kinder- und Jugendarbeit

Spielen gehört schon von Beginn unseres Lebens an zu einer Hauptfreizeitbeschäftigung. Neben dem Spaß besitzen Spiele jedoch auch noch weitere gewinnbringende Aspekte mit sich. So werden durch sie unsere kommunikative Kompetenz sowie kognitive, motorische und kreative Fähigkeiten gefordert und gefördert. Sie sind somit ein wesentlicher Tragpfeiler unseres Lernens. Die Faktoren …

Medienpraxis mit Geflüchteten

Durch die aktuellen politischen Veränderungen wurde ein erhöhter Bedarf nach einer medienpädagogischen Arbeit mit geflüchteten Menschen festgestellt. Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK) nahm im Dezember 2015 diese Situation zum Anlass, eine Mitgliederbefragung zum Thema „Medienpädagogische Projekte für und mit Geflüchteten“ durchzuführen. Viele Mitglieder und Organisationen zeigten ein …