Digitale Spiele pädagogisch beurteilt

Neben den sozialen Netzwerken zählen auch digitale Spiele zu dem beliebtesten Zeitvertreib von Kindern und Jugendlichen. Im Grunde genommen sind Computer-, Konsolen- und Onlinespiele aus dem Leben junger Menschen nicht mehr wegzudenken und sorgen außerdem auch untereinander für reichlich an Gesprächsstoff. Die Anzahl der Angebote ist groß. Der Zeitabstand zwischen …

Sexualität im Internet? Wie erkläre ich das meinem Kind?

Sexualität zu erleben und zu erforschen spielt eine wichtige Rolle im Verlauf unseres Lebens. Immer früher entwickeln Kinder ein erstes Interesse gegenüber Sexualität und werden neugierig. Dies hängt vor allem mit einer zunehmenden Konfrontation von Darstellungen in Medien, wie Rundfunk und Internet, zusammen. Besonders Kinder in der heutigen Zeit werden …

JIM Studie 2019

Seit 1998 untersucht der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (mpfs) den medialen Alltag von Kindern und Jugendlichen in Deutschland und publiziert die Ergebnisse der repräsentativen Befragungen in einer Studienreihe (s. auch KIM, FIM). Aufgrund von Veränderungen in der Erhebung ist die aktuelle Studie nun mit vier Monaten Verspätung erschienen. Sie liefert Zahlen …

Online-Erfahrungen von 9- bis 17-Jährigen

Ein Aufwachsen ohne digitale Medien ist in der heutigen Zeit nicht mehr möglich. So kommen die meisten Kinder bereits im Grundschulalter in Kontakt mit diesen. Verschiedene Studien zeigen, dass die Online- Nutzung dabei immer mehr über mobile Endgeräte stattfindet und das Heranwachsende die vielen Möglichkeiten, welche online angeboten werden neugierig …

Gefährdungsatlas

Selbstverständlich sind Medien nicht per se gefährlich. Deshalb wirkt es vielleicht irritierend, dass zwei große medienpädagogische Forschungseinrichtungen im Auftrag der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien  (BPjM) 2019 erstmals einen Gefährdungsatlas erstellt haben. Allerdings wäre es naiv, die Augen zu verschließen vor den zahlreichen Problemen, die digitale Medien und vor allem Social …

Jugendmedienschutz

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) ist eine Behörde des Bundes und dient dem medialen Jugendschutz. Aufgabe des Jugendmedienschutzes ist es, Minderjährige vor Einflüssen der Erwachsenenwelt zu schützen, welche nicht deren Entwicklungsstand entsprechen. Dies können zum Beispiel unsittliche, verrohend wirkende sowie zu Gewalttätigkeit, Verbrechen oder Rassenhass anreizende Medien sein. Unterschieden …