Aktiv gegen Hasspostings

„Die Anzahl rassistischer Hassbotschaften und Hasspostings im Netz hat sich im Jahr 2015 fast verdoppelt […]“ (S. 5). Und auch heute ist das Thema „Hate Speech im Netz“ immer noch aktuell, weswegen saferinternet.at die Broschüre  „Aktiv gegen Hasspostings“ herausgebracht hat. Vielen Menschen ist es ein Anliegen gegen Hetze und Hass …

Aktiv gegen Cybermobbing

Jeder kennt es: Hänseleien, Beleidigungen und die systematische Ausgrenzung unter Kindern und Jugendlichen im Schulalltag. Heutzutage beschränkt sich das Mobbing nicht mehr auf Schulhof oder Klassenzimmer, sondern wird immer häufiger in der digitalen Welt, in sozialen Netzwerken oder Gruppenchats weitergeführt. Für die Opfer wird es somit immer schwerer dem psychischen …

Mitten im Netz

Besonders für jugendliche Nutzer bietet das Internet und insbesondere soziale Netzwerke eine Menge von Möglichkeiten. Man chattet mit seinen Freunden, teilt Fotos und Videos oder lernt neue Leute kennen. Hinter diesen Gelegenheiten lauern aber auch einige Herausforderungen für die UserInnen. Situationen mit Cybermobbing, Sexting, Identitätsdiebstahl oder Abzocke im Netz sind …

Achtung Hinterhalt

Heutzutage informieren sich die meisten Jugendlichen über das Internet und soziale Netzwerke zu aktuellen Themen. Leider schleichen sich immer häufiger Fake-News unter die geteilten Beiträge, die darauf abzielen den/ die LeserIn zu manipulieren. Zwar erwecken diese Nachrichten den Anschein einer objektiven Berichterstattung, verbreiten jedoch unterschwellig Fehlinformationen und wecken dabei Ängste …

App: Fake-News Check

Viele Jugendliche informieren sich zum aktuellen Weltgeschehen und der Politik hauptsächlich über das Internet und ihr Smartphone. Somit sind ihr Wissen und ihre Meinungsbildung zu einem Großteil von Texten aus dem Internet abhängig. Kritisch zu sehen ist hierbei, woher diese Texte stammen und ob die darin enthaltenen Informationen der Wahrheit …

Hasspostings

Unter Hasspostings versteht man im Allgemeinen jegliche Art von Verhetzung, Beleidigung, übler Nachrede oder Verleumdungen in sozialen Netzwerken. Es kann jeden treffen, aber auch ohne Denunzierung der eigenen Person betrifft es alle. Im Schutze der vermeintlichen Anonymität des Internets werden dabei öffentlich Straftaten begangen. Doch ab wann ist die Grenze …