Praxisinfo TikTok

TikTok gehört zu den beliebtesten Social-Media-Plattformen weltweit und erfreut sich kontinuierlicher Beliebtheit. So nutzen laut JIM-Studie 2020 33 Prozent der Zwölf- bis 19-Jährigen den Dienst mittlerweile täglich oder mehrmals wöchentlich. Dabei ist es auch auf Plattformen wie Instagram und Facebook aufgrund neuer Funktionen nahezu unmöglich, den kurzen Clips nicht zu …

MekoKitaService – Materialien

Wie lässt sich mit Kindern in Kitas altersgerecht und aktiv mit Medien arbeiten? Welche Medien sind angemessen – und „wie viel“? Außerdem: Wie können Eltern erreicht und in die medienpädagogische Arbeit einbezogen werden? Wie kann Medienpädagogik also konkret in Bildungseinrichtungen wie Kitas, Familienzentren und Grundschulen umgesetzt werden? Die Website MekoKitaService …

Unboxing YouTube

Für die einen, meist älteren, ist es „Neuland“, für die anderen, jüngeren gehört es längst fest zum Alltag: Gerade in Sachen YouTube zeigt sich besonders deutlich, wie gespalten unsere Gesellschaft ist. Denn gerade für Kinder und Jugendliche stellt YouTube eine primäre Quelle für Information, Unterhaltung und Zeitvertreib dar. Und auch …

Das perfekte Selfie – Infografik

Anhand der JIM-Studie 2017 wird ersichtlich, dass die beliebtesten Internetangebote von Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren, die Selbstdarstellung und Kommunikation im Netz in den Mittelpunkt stellen. Einer der beliebtesten Formen dieser Illustration ist das „Selfie“. Neben dem klassischen Selfie gibt es im Netz mittlerweile auch viele Abwandlungen. Ein „Relfie“ …

Digitale Nachbarschaft

Die große DiNaMobil-Deutschlandtour, die 2017 von Mai bis Juli gestartet haben war ein toller Erfolg – deshalb geht es 2018 weiter! „Bewerben Sie sich bei uns und lassen Sie sich vor Ort kostenfrei zu Internet-Sicherheits-Themen ausbilden. Wir bilden vor Ort bei Ihnen Haupt- und Ehrenamtliche sowie Ihre Gäste und Mitglieder …

Real-Life-Challenge

Mehrmals täglich verwenden wir unser Smartphone. Ob zum Chatten, Musikhören, Videos Schauen oder zu Informationszwecken. Dabei ist der Griff zum mobilen Alleskönner geradezu instinktiv und die Nutzung unreflektiert. Oder wissen wir, was wir heute alles auf unserem Smartphone gemacht haben? Mit wem wir heute per WhatsApp Nachrichten ausgetauscht haben? Wie …