MoFam – Mobile Medien in der Familie

Mit der Studie MoFam – Mobile Medien in der Familie untersuchte das JFF die Einschätzungen von Eltern und Fachkräften zu den Unterstützungsbedarfen von Eltern bei der Medienerziehung ihrer Kinder. Hierzu wurden qualitative Gruppeninterviews mit Eltern und Fachkräften aus der (stationären) Jugendhilfe geführt. Es wurden Erkenntnisse darüber gewonnen, welche Expertisen im Umgang mit mobilen …

Schulradio: Was man sonst noch so braucht!

Wie funktioniert eigentlich ein Schulradio? Und welche Vorteile bringt es mit sich? Der Flyer der LfM nennt gute Gründe, warum sich ein Schulradio an jeder Schule lohnt: weil es Aufmerksamkeit für Ihre Schule erzeugt, weil Medienproduktion in jede moderne Schule gehört, Medienkompetenz Teil des Lehrplans ist, und Arbeiten mit digitaler …

Medienbildung im Zeitalter der Inklusion

2012 hat die LfM mit dem Fachworkshop „Inklusive Medienbildung“ und der Tagung „Anschluss statt Ausschluss – (inklusive) Medienbildung an Förderschulen und im gemeinsamen Unterricht“ Inklusion und Medienbildung zum Thema gemacht. Dabei wurde der Bogen von theoretischen Perspektiven bis zu innovativen Praxisprojekten gespannt. „Medienbildung im Zeitalter der Inklusion“ dokumentiert diese beiden …

JIM-Studie 2015

Die älteste der vom mpfs in Auftrag gegebenen Studienreihen (s. auch KIM, FIM) erscheint seit 1998 jährlich gegen Jahresende. Auf Basis einer repräsentativen Befragung liefert sie Daten zur Medienaustattung, -nutzung und -aneignung Jugendlicher zwischen 12 und 19 Jahren. Neben wiederkehrenden Fragen, die damit eine Längsschnittbetrachtung zulassen, werden jeweils auch aktuelle …

Digital Literacy 2.0 – Trainer trainieren & Nutzer qualifizieren

Innerhalb des europäischen Projektes DLit2.0 wurde ein Curriculum entwickelt, um die Medienkompetenz von sozial benachteiligten Menschen zu fördern und somit ihre Partizipationschancen zu erhöhen. Mithilfe des Curriculums können PädagogInnen und ehrenamtliche HelferInnen ein maßgeschneidertes Training für informelle und non-formale Bildungssettings planen und durchführen. Im Fokus sind erst einmal die Trainer …

Medienbildung entlang der Bildungskette

Das Rahmenkonzept Medienbildung entlang der Bildungskette stützt sich auf die Zusammenarbeit von über zehn ExpertInnen unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen. Es ist Pflichtlektüre für BildungsakteurInnen und verfolgt konsequent die Fragestellung, wie Medienbildung entlang der Bildungskette, unter Berücksichtigung subjektbezogener und gesellschaftlicher Herausforderungen gestaltet werden kann. Die Handlunsgempfehlungen adressieren sowohl nationale Player, als auch …