Gerüchteküche oder Informationsquelle?

Mit einem Klick an nahezu jede Information zu gelangen, ist fast schon selbstverständlich. Gängige Suchmaschinen wie Google oder Bing zeigen innerhalb von Sekunden meist mehrere Millionen Informationsquellen pro Suchbegriff an. Dabei ist es keine Seltenheit, dass sich darunter auch Desinformationen oder Verschwörungserzählungen finden lassen. Besonders Kinder und Jugendliche tun sich …

Medienradar

Medien sind ein selbstverständlicher Teil der Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen – und Medien prägen viele Aspekte im Leben von Heranwachsenden: soziale Zusammenhänge, Geschichtsbild, Politikverständnis, aber auch Sprache und Kommunikation sind hier zu nennen. Doch um die unterschiedlichen Werthaltungen, die Medien vermitteln, einordnen zu können, bedarf es Reflexionskompetenz. Das ist …

MedienkomP@ss RLP in Bibliotheken

Öffentliche Bibliotheken sind ein wichtiger außerschulischer Lernort in Sachen kultureller Bildung sowie Sprach- und Leseförderung. Aber auch der Informations- und Medienkompetenz kommt hier eine wichtige Bedeutung zu. In Rheinland-Pfalz hat daher das Landesbibliothekszentrum nun den Bereich der schulischen Medienbildung verstärkt in den Fokus genommen. So ist im Projekt „MedienkomP@ss in …

Escape Fake – Game App

Fake News, Deep Fake, Phishing oder Manipulation – bekannte Themen, wenn es um die Nutzung von digitalen Medien geht. Um nicht jeder Schlagzeile direkt Vertrauen zu schenken, benötigt es einen geschulten Blick. Das interaktive Augmented-Reality-Spiel von Polycular namens „Escape Fake“ will daher diesen Blick schärfen. Es nähert sich den genannten Themen mit einem spielerischen Zugang, denn es erinnert vom Aufbau her an einen Escape Room.

JIM-Studie 2021

Seit 1998 führt der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest mpfs jährlich eine repräsentative Studie zu Medienaneignung und -nutzung Jugendlicher durch. Da die JIM-Studie 2021  schon die zweite Ausgabe unter den Vorzeichen der Corona-Pandemie ist, sind interessante Ergebnisse zu erwarten. Denn zum Zeitpunkt der Befragung im Frühsommer 2021 waren die Rahmenbedingungen deutschlandweit sehr unterschiedlich. Infolgedessen waren auch die Lebensumstände mit Inzidenzwerten von unter 10 bis über 120 vor Ort sehr verschieden, was es bei der Beurteilung der Ergebnisse zu berücksichtigen gilt.

Ommm online – Wie wir unser digitales Wohlbefinden steigern

„Omm online – Wie wir unser digitales Wohlbefinden steigern“ lautet der Titel der aktuellen Broschüre von Klicksafe in Zusammenarbeit mit Handysektor. Heutzutage sitzen wir mehr und mehr von unseren Handys. Auch Kinder und Jugendliche sind davon betroffen, wie die Studie 2020 mitteilte. Durch die Coronapandemie, aber auch die Digitalisierung sitzen wir deutlich häufiger vor unseren Smartphones.