Kinder und ihre Medien

Schon Kleinkinder machen ihre ersten Medienerfahrungen mit Radio, Computer, Handy und Spielkonsole. Diese Medien machen Spaß, bringen Spannung und Unterhaltung und können von der Wirklichkeit ablenken. Sie erschaffen besondere Fantasieräume und liefern Gesprächsstoff aller Art. Sobald die Kleinen in die Grundschule kommen, spielen diese grundlegenden Erfahrungen kaum noch eine Rolle. …

Mein erstes Internet-ABC. Begleitheft für Lehrkräfte

Der Verein Internet-ABC zielt mit all seinen Angeboten auf die Förderung von Medienkompetenz von Kindern. Insbesondere für nicht oder nur gering lesekundige Kinder gibt es nun ein neues Mitmach-Heft. Dieses will mit spielerischen Angeboten einen ersten Zugang zum Thema Internet und Medien schaffen und eignet sich daher insbesondere für den …

Mein erstes Internet-ABC. Mitmach-Heft für Kinder

Kinder wachsen von (digitalen) Medien umgeben auf. Doch ein kreativer, kritischer und verantwortungsvoller Umgang mit Medien will gelernt sein. Nicht nur Eltern sind hier gefragt, Kinder bei ihren ersten Medienerfahrungen zu begleiten, auch die Grundschule kann hier unterstützen. Für den Einsatz in der ersten und zweiten Klasse der Grundschule hat …

Hausaufgabenhelfer Internet-ABC

Die Plattform Internet-ABC bietet neuerdings einen Hausaufgabenhelfer an. Hier finden Kinder Informationen für die Schule und Hausaufgaben. Online zu recherchieren geht heutzutage schnell und bequem vom Schreibtisch aus. Es gibt kaum ein Thema, über das keine Informationen zu finden wären. Die schnelle Auffindbarkeit und sofortige Verfügbarkeit von Online-Informationen haben das …

Game-based-learning in der Kinder- und Jugendarbeit

Spielen gehört schon von Beginn unseres Lebens an zu einer Hauptfreizeitbeschäftigung. Neben dem Spaß besitzen Spiele jedoch auch noch weitere gewinnbringende Aspekte mit sich. So werden durch sie unsere kommunikative Kompetenz sowie kognitive, motorische und kreative Fähigkeiten gefordert und gefördert. Sie sind somit ein wesentlicher Tragpfeiler unseres Lernens. Die Faktoren …