Tipps fürs digitale (Über-)Leben

Ob soziale Kontakte, Unterhaltung oder Lernen; annähernd jede und jeder Jugendliche ist täglich im Netz unterwegs.  Allerdings kann er oder sie dabei je nach Nutzung auf die unterschiedlichsten offenen und verdeckten Herausforderungen treffen. Umso wichtiger ist es für junge Menschen, gängige Lösungsansätze sowie Schutzmöglichkeiten zu kennen und anwenden zu können. …

Der richtige Internetzugang für mich

Inzwischen ist das Internet in vielen unserer Alltagsbereiche nicht mehr wegzudenken. Wir recherchieren über Newsseiten die neuesten Informationen zu Politik, Stars und dem Wetter; wir bestellen Alltagsgegenstände und Kleidung über die unzähligen Online-Shops oder treten mit anderen Menschen über soziale Netzwerke oder Email in Kontakt. Somit ist das Internet für …

Einsteigergeräte

Die Zeiten in denen man sein Modem mit dem Computer verband, um ins Internet zu kommen, sind vorbei. Heutzutage hat man mit vielen Alltagsgeräten (PC, Laptop, Smartphone, Tablet, Smartwatch oder Smart-TV) die Möglichkeit, bestimmte Funktionen des Internets zu nutzen. Einsteiger greifen gerne auf die ersten vier genannten Geräte zurück, da …

Internet gemeinsam entdecken

In vielen Familien haben Kinder bereits Zugang zu internetfähigen Geräten. Somit können sie schon früh selbst in das Netz eintauchen. Viele Erziehungsberechtigte fragen sich daher, ab wann Kinder ins Internet gehen sollten und wie sie dies angemessen begleiten können. Die Broschüre „Internet gemeinsam entdecken“ möchte Eltern mit hilfreichen Tipps zum …

Tante Agathe

Inzwischen werden Smartphone-NutzerInnen alle erdenklichen Arten von Apps angeboten. Vor allem das große Spiele- und Unterhaltungsangebot spricht Kinder und Jugendliche an. Denn es bietet ihnen eine niedrigschwellige Form der Freizeitgestaltung sowie den Kontakt zu Freunden und Gleichaltrigen. Dies ergibt einerseits eine hohe Nachfrage nach (immer neuen) Apps. Andererseits wollen viele …

Hasskommentare im Netz

Im Internet kursieren zunehmend Hasskommentare und Falschmeldungen, die wegen der Anonymität im Netz nur schwer zurückzuverfolgen sind. Diese unqualifizierten und oft emotionsgeladenen Debatten sind sowohl für Nachrichtenanbieter und Redaktionen als auch für NutzerInnen gleichermaßen unerwünscht und frustrierend. Auch wenn Jugendliche nur selten die UrheberInnen hasserfüllter Postings sind, teilen sie Gerüchte …