Sicherheit im Internet

Sicherheit im Internet ist für Kinder und Jugendlichen, die sich heute NetzwerkerInnen nennen, besonders wichtig. Die NetzwerkerInnen benutzen am häufigsten „Facebook“, „Instagram“, „Pinterest“ oder „Twitter“. Dabei können die jungen UserInnen ihre eigene Identität erschaffen. Das Anlegen eines Profils in diesen Netzwerken ist dabei eine Gratwanderung. Einerseits legt man Wert auf …

Nie zu alt fürs Internet!

Wer kann sich heutzutage noch ein Leben ohne Laptop, Smartphone, Tablet und Internet vorstellen? Viele Dienstleister bieten ihre Leistung über das Internet an, wie zum Beispiel Geschäfte mit Online-Shopping oder Banken mit Online-Banking. Auch ältere Menschen tasten sich immer mehr an das Internet heran, um sich zu informieren, einzukaufen oder …

Hass via Hashtag

Eine Gefahr, auf die aufmerksam gemacht werden muss: Rechtsextreme Gruppen nutzen Online-Flashmobs und Memes, die auf den ersten Blick harmlos erscheinen, um Jugendliche für bestimmte Zwecke zu gewinnen. Die „Identitäre Bewegung“ kurz „IB“ sorgt dafür, dass Hassbotschaften sich schnell und verstärkt in öffentlichen Medien ausbreiten. Die Online-Propaganda von IB verbreitet …

Medienpraxis mit Geflüchteten

Durch die aktuellen politischen Veränderungen wurde ein erhöhter Bedarf nach einer medienpädagogischen Arbeit mit geflüchteten Menschen festgestellt. Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK) nahm im Dezember 2015 diese Situation zum Anlass, eine Mitgliederbefragung zum Thema „Medienpädagogische Projekte für und mit Geflüchteten“ durchzuführen. Viele Mitglieder und Organisationen zeigten ein …

Musical.ly = Tik Tok

Anfang August 2018 sorgte die App Musical.ly erneut für Schlagzeilen – diesmal, weil sie mit ihrem chinesichen Pendant Tik Tok zusammengelegt wurde. Wer ein Update durchführt oder die App laden möchte, erhält jetzt „Tik Tok inklusive Musical.ly“. Bei Musical.ly bzw. Tik Tok dreht sich alles um Musikvideos. NutzerInnen, Muser (engl. …

Hasskommentare im Netz

Im Internet kursieren zunehmend mehr Hasskommentare und Falschmeldung, die wegen der Anonymität im Netz nur schwer zurückzuverfolgen sind. Diese unqualifizierten und oft emotionsgeladenen Debatten sind für Nachrichtenanbieter, ihre Redaktionen und die NutzerInnen gleichermaßen unerwünscht und frustrierend. Auch wenn Jugendliche nur selten die UrheberInnen hasserfüllter Postings sind, teilen sie Gerüchte und …