Trau dich und greif ein! Zeig Zivilcourage!

Der neue Flyer zum Thema Zivilcourage im Netz gibt Anregungen, wie man online für andere einstehen kann und zeigt, wie man sich dabei selbst schützt. Zivilcouragiertes Verhalten online wird laut einer Studie als wenig hilfreich, gleichzeitig aber auch als wenig aufwändig eingestuft (s. Divsi U-25-Studie). Eines der zentralen Ergebnisse des …

Technischer Kinderschutz im Internet

Die Debatte um den technischen Kinderschutz im Internet nimmt in den letzten Jahren stetig zu. Die Haushalte, in denen Kinder heute aufwachsen, sind mit einem breiten Repertoire an Mediengeräten ausgestattet. So kommen immer jüngere Kinder in Kontakt mit digiitalen Medien (s. etwa KIM-Studie 2016). Viele Eltern haben Sorge davor, dass …

Mein erstes Internet-ABC. Begleitheft für Lehrkräfte

Der Verein Internet-ABC zielt mit all seinen Angeboten auf die Förderung von Medienkompetenz von Kindern. Insbesondere für nicht oder nur gering lesekundige Kinder gibt es nun ein neues Mitmach-Heft. Dieses will mit spielerischen Angeboten einen ersten Zugang zum Thema Internet und Medien schaffen und eignet sich daher insbesondere für den …

Hetzen und Täuschen

Menschenverachtende Ansichten sowie Aufforderungen zu Gewalt sind im Internet leider alltäglich geworden. Extremistische Äußerungen, Beleidigungen, Hetzen und Täuschen etc. – all diese Probleme fallen im weiteren Sinne unter das Phänomen „Hate Speech“ (Hassrede). Vor allem rechte Organisationen nutzen soziale Medien, um neue Mitglieder zu rekrutieren. Dabei setzten sie besonders auf …

Methodenfächer

Es gibt eine Vielzahl von Praxisanregungen für die medienpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Allerdings ist es nicht immer so leicht, passende Methoden für die eigene Arbeit zu finden. Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikation (GMK) hat daher einen „Methodenfächer“ in Form von Postkarten erstellt, in der Praxisanregungen für die …

Gutes Aufwachsen mit Medien: Smart Home. Clever vernetzt

Die Digitalisierung macht vor unseren Haushalten nicht halt. So ist in vielen Wohnungen mit Smartphone, Smart-TV und smarten Spielzeug der Grundstein für ein Smart Home bereits gelegt. Auch Kinder kommen schon früh mit internetfähigen Sprachassistenten und weiteren vernetzten Gegenständen in Kontakt. Doch wie können Kinder – umgeben von vernetzten Geräten …