Ein Leitfaden für Kinder- & Jugendkonferenzen

Die ACT ON! – Kinder- und Jugendkonferenzen bieten Kindern und Jugendlichen ein Forum für Fragen, Bedürfnisse und Ideen rund um ihr Medienhandeln. In dem Projekt, das in den Jahren 2015 und 2016 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert wurde, wurden deutschlandweit beteiligungsorientierte Veranstaltungen mit Kindern zwischen …

Hausaufgaben erledigen mit dem Internet

Immer mehr Geräte aus dem Alltag sind internetfähig oder greifen auf Netzinhalte zurück. Dadurch kommen auch Kinder schon früh, ganz selbstverständlich in Kontakt mit der digitalen Welt. Zahlreiche Angebote und Funktionen orientieren sich bereits an den jungen Usern und sind auf sie ausgerichtet. Neben etlichen Freizeit- und Vergnügungsangeboten wird der …

Spielen und Lernen: Online sein

Kinder entdecken das (mobile) Internet immer früher – Smartphone, Tablet und Co. gehören oftmals schon für die Kleinen zum Alltag (auch wenn sie nur von den Eltern im Beisein der Kinder genutzt werden) und sind ihnen damit längst nicht mehr fremd. Umso wichtiger ist es, den Kindern beizubringen, digitalen Medien …

10 Gebote der Digitalen Ethik

Nicht nur Hate Speech, Cybermobbing und Fake News sind Zeichen einer (sprachlichen) Verrohung im Netz. Auch der Klau von Daten sowie das öffentlich zur Schau gestellte Privatleben in digitalen Lebenswelten stellen Herausforderungen dar, die es kompetent anzugehen gilt. Kurzum: Wir leben in einer digitalisierten Welt – dies bedeutet viele Freiheiten …

Schule im Kino

Für viele ist ein Kinobesuch etwas ganz Besonderes. Filme können jedoch nicht nur als Unterhaltungsmedien, sondern auch als Unterrichtsmaterial dienen. Dies erfordert eine analytische Beschäftigung mit ihrem Inhalt (z.B. Einführung zum Film, Vor- und Nachbereitung des Kinobesuchs oder die Gestaltung vor Ort, etc). VISION KINO hat seinen seit 2008 erfolgreichen …

Aktiv gegen Cybermobbing

Jeder kennt es: Hänseleien, Beleidigungen und die systematische Ausgrenzung unter Kindern und Jugendlichen im Schulalltag. Heutzutage beschränkt sich das Mobbing nicht mehr auf Schulhof oder Klassenzimmer, sondern wird immer häufiger in der digitalen Welt, in sozialen Netzwerken oder Gruppenchats weitergeführt. Für die Opfer wird es somit immer schwerer dem psychischen …