Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz an der KH Mainz
 
Schlagwort: <span>Schule und Medien</span>

Kindermedienrechte

Kinder haben Rechte – auch in Bezug auf Medien. Doch welche Rechte haben Kinder in der digitalen Welt und wie kann (Grund-)Schule gezielt dazu beitragen, diese wahrzunehmen? Um Grundschulen dabei zu unterstützen, Kindermedienrechte zum Thema zu machen, hat der Südwestrundfunk (SWR) ein Unterrichtspaket herausgegeben.

Spotlight Aluhut

Verschwörungserzählungen bieten meist einfache und eindeutige Antworten auf komplexe Fragen. Über soziale Netzwerke und Messenger erreichen sie in kürzester Zeit viele Menschen. Doch was genau sind Verschwörungstheorien? Und was der Unterschied zu einer echten Verschwörung? Diese und weitere Fragen können Lernende der Sekundarstufe I und II mithilfe der interaktiven Lernbausteine des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) namens „Spotlight Aluhut“ bearbeiten.

FragFINN.de: Unterrichtseinheit Kindersuchmaschinen

Kindersuchmaschinen haben sich zum Ziel gesetzt, einen sicheren Einstieg ins Internet zu ermöglichen und einen geschützten Surf-Raum zu bieten. Eine dieser Kindersuchmaschinen ist fragFINN. Der gleichnamige Verein hat ein Unterrichtsmaterial zum Einsatz in der Grundschule entwickelt, mit dem der Umgang mit Kindersuchmaschinen eingeführt und verfestigt werden kann.

Pranks – Alles nur Spaß???

Ob Klingel- oder Telefonstreich oder Scherze am 1. April – Streiche sind kein neues Phänomen. Heute sind es sogenannte „Pranks“ (zu Deutsch: Streiche) vor allem auf YouTube, die sich bei Jugendlichen großer Beliebtheit erfreuen. Neben harmlosen und witzigen Streichen gibt es dabei auch geschmacklose Video, in denen Menschen mit Horror-Kostümen in Parkhäusern erschreckt werden, oder die „Prankster“ ihren Selbstmord oder vermeintliche Attentate auf offener Straße vortäuschen. Solche Pranks werden leider ebenfalls oft unreflektiert konsumiert und geteilt. Das Material von klicksafe macht Pranks zum Thema im Unterricht.

Spiel als Bildung – Bildung als Spiel

„Spiel als Bildung – Bildung als Spiel“ – mit diesem Beitrag in den Schriften zur Medienpädagogik der GMK betrachtet Ulrich Heimlich Spiel als Bildung. Dabei beschreibt er, wie sich das Spielen von Kindern verändert hat. So ist beispielsweise das spontane Straßenspiel nahezu verschwunden und das Spiel von modernen Medien geprägt.

Inklusive Medienbildung

Seit 2009 ist die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland ratifiziert. Damit muss das gesamte Bildungssystem ein gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne Behinderungen ermöglichen. Aber wie kann eine inklusive Medienbildung gelingen? Die vorliegende Broschüre gibt Antworten dazu sowohl aus theoretischer wie praktischer Perspektive.