Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Nicht alles was geht, ist auch erlaubt

Nicht alles was geht, ist auch erlaubt

Im Internet sind viele Dienste frei verfügbar, wie z.B. Youtube oder Facebook und können ohne besondere Vorkenntnisse benutzt werden. Aber nicht alles, was dort möglich ist, ist auch erlaubt. Wer sich mit den rechtlichen Grundlagen nicht auskennt, geht oft gefährliche (Haftuungs-) Risiken ein.
Auf einen Blick ist in  dieser Broschüre zusammengefasst, was im Bezug auf Urheber- und Persönlichkeitsrechte erlaubt ist und und worauf bei web 2.0 zu achten ist. Die Broschüre steht unter einer CC-Lizenz.

Titel:

Nicht alles was geht, ist auch erlaubt. Urheber- und Persönlichkeitsrechte im Internet

Quelle (Erscheinungsjahr):

klicksafe (2012)

Download als PDF über die Webseiten der Herausgeber:
www.klicksafe.de


Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 + 3 =

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner