Checkliste: Fit für ein eigenes Smartphone?

Checkliste: Ist mein Kind fit für ein eigenes SmartphoneEin Alltag ohne das eigene Smartphone ist für viele unvorstellbar. Und auch Kinder kommen schon früh mit mobilen Medien in Berührung. So werden mit Mamas oder Papas Handy  Spiele gespielt oder mal kurz Freunde angerufen, um sich zum Spielen zu verabreden. Je älter sie werden, desto größer wird auch der Wunsch nach dem eigenen Endgerät. Und die meisten Kinder besitzen oftmals schon ab dem Grundschulalter ein solches. Sie nutzen es primär, um mit Freunden zu chatten oder um Spiele zu spielen. Doch ab wann sind Kinder eigentlich „fit“ für ein eigenes Smartphone? Die Beantwortung dieser Frage fällt den meisten Eltern schwer. Denn mit dem eigenen Handy geht auch eine beidseitige Verantwortung einher.

Aus diesem Grund hat klicksafe.de eine Checkliste für Eltern und Erziehungspartner erstellt. Die Checkliste weist auf gewisse Kompetenzen hin, welche Kinder haben sollten, um ein eigenes Smartphone sicher bedienen zu können. So sollten sie zum Beispiel darüber aufgeklärt sein, dass gerade im Zusammenhang mit Spielen, Kosten durch sogenannte In-App-Käufe entstehen können oder dass es gewisse Datenschutzrisiken bezüglich App-Berechtigungen gibt. Auch sollten für die Smartphone-Nutzung vorher bestimmte Regeln aufgestellt werden und dem Kind vermittelt werden, dass wenn es Probleme gibt, die Eltern oder andere Vertrauenspersonen, die ersten Ansprechpartner sein sollten. Je mehr Punkte mit einem Haken versehen wurden, desto eher ist Ihr Kind schon „fit“ für ein eigenes Smartphone. Es wird zudem empfohlen, dass mit dem Kind die noch ausstehenden Punkte besprochen werden sollten.

Wichtig ist, dass die Inhalte der Checkliste eher als Anhaltspunkte für ein gelingendes Aufwachsen mit dem Smartphone zu verstehen sind. Eine pauschale Anleitung, die sich 1 : 1 umsetzten lässt, kann es in der (Medien-)Erziehung niemals geben. Alle Beteiligten befinden sich in einem ständigen Aushandlungsprozess und müssen auch individuelle Besonderheiten miteinbeziehen. Dies geht über den ersten „Check“ hinaus. Eine gelingende Erziehung sollte generell eine Begleitung in allen kindlichen Lebensbereichen bedeuten. Die Liste kann Erwachsenen dennoch eine Orientierung und Überblick in Sachen Medienkompetenz geben.

Wer sich weitere Informationen zum Thema einholen möchte, findet am Ende der Liste weiter Links zu verschiedenen Informationsseiten sowie unter www.hilfe-mein-kind-will-ein-smartphone.de und auf derselben Website unter dem Stichwort Smartphone.

Titel:

Checkliste: Ist mein Kind fit für ein eigenes Smartphone

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

klicksafe.de (2020)

Download als PDF über die Website des Herausgebers:

www.klicksafe.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.