Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
App-Sicherheit für Kinder

App-Sicherheit für Kinder

Laut der aktuellen KIM-Studie sind ca. die Hälfte aller Kinder im Alter zwischen sechs und dreizehn Jahren im Besitz eines eigenen Smartphones, was sich ebenfalls auf ihr Mediennutzungsverhalten auswirkt. So ist die Nutzung von Apps, insbesondere zur Unterhaltung, bei den Kindern ein äußerst beliebter Zeitvertreib. Der einfache Zugang sowie die teilweise kindliche Aufmachung der Apps bergen jedoch auch Risiken für die jungen Nutzer. Eine gemeinsame Überprüfung der App-Sicherheit erscheint aus diesem Grund als notwendig.

Passend zum Thema haben die Betreiber der Seite jugendschutz.net ein interaktives Plakat „Clever mit Apps“ entworfen. Darauf begleiten die beiden Figuren Hacki und Robo die Kinder durch einige Herausforderungen der Mediennutzung und geben hilfreiche und einfach formulierte Handlungstipps, welche ebenfalls entsprechend graphisch aufbereitet sind. Angesprochene Themen sind dabei unter anderem: Kostenfallen, Online-Bekanntschaften und Datenschutz.Zusätzlich lassen sich im Klassenverbund über das Plakat kleinere Rätsel lösen, Aufgaben bewältigen und Online-Regeln formulieren. Des Weiteren werden den Kindern altersgerechte Apps in Form eines Lösungcodes vorgestellt.

Das interaktive Plakat bietet für Grundschüler eine spielerische Möglichkeit, sich mit dem Thema Smartphone kritisch auseinander zu setzen. Zur Begleitung dieses Prozesses werden dem Lehrer / der Lehrerin zusätzliche Materialien, wie Arbeitsblätter, ein Lehrerhandzettel sowie ein App-Quiz angeboten.

Titel:

Clever mit Apps: Der Sicherheits-Check mit HACKI und ROBO

Quelle (Erscheinungsjahr):

Jugendschutz.net (2018)

 

Download als Pdf über die Website des Herausgebers:

www.jugendschutz.net


Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 − 14 =

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner