Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Escape Fake – Game App

Escape Fake – Game App

Escape Fake Fake News, Deep Fake, Phishing oder Manipulation – bekannte Themen, wenn es um die Nutzung von digitalen Medien geht. Um nicht jeder Schlagzeile direkt Vertrauen zu schenken, benötigt es einen geschulten Blick. Das interaktive Augmented-Reality-Spiel von Polycular namens „Escape Fake“ will daher diesen Blick schärfen. Es nähert sich den genannten Themen mit einem spielerischen Zugang, denn es erinnert vom Aufbau her an einen Escape Room.

Zunächst muss die entsprechende App im Appstore (Apple) oder Google Play Store (Android) kostenlos heruntergeladen werden. Neben der deutschen Variante ist das Spiel auch in englischer Sprache erhältlich. Darüber hinaus benötigt ist es neben dem Download des Spiel weiteres Hilfsmaterial, das sogenanntes  Marker-Set, das für die AR-Erfahrung erforderlich ist. Mithilfe der Kamera des Telefons oder Tablets wird der physische Raum mit den Spielelementen und Rätseln erweitert.

Beim Start des Spiels „Escape Fake“ in der App wird zu Beginn ein Online-Chat dargestellt. Dann beginnt das Spiel mit Fake News zu einem Busfahrer. Zu Beginn belasten die ersten Fake News das Leben dieses Busfahrers. Durch das Auffinden von Hinweisen wird das weitere Spielgeschehen durch die Spieler:innen beeinflusst. Auf diese Weise werden Fake News eine nach der anderen aus der Welt geschafft. Darüber hinaus müssen die Spieler:innen immer wieder Quizfragen beantworten. So kann das Wissen zu den einzelnen Themengebieten getestet und gefestigt werden. Unter anderem geht es hier um manipulierte Bilder, Privatsphäre-Einstellungen, Betrug oder Phishing.

Fakten zum Spiel

Zwei bis drei  Spieler:innen können „Escape Fake“ zusammen an einem Endgerät spielen. Hierzu gibt es Hinweise sowie die Lösungen zum Spiel in einem separaten How-to-play-Video.  Nach den Vorbereitung durch den Download und das Marker-Set kann es sofort losgehen. Die Spieler:innen können einen der Fälle in 30 Minuten lösen. Sind die Spieler:innen fertig oder ist ein gewisses Zeitfenster vergangen, ist das Spiel vorbei und eine gemeinsame Reflexion kann beginnen.

Fazit

Zusammenfassend ist „Escape Fake“ eine wunderbare Möglichkeit, sich aktiv und spielerisch mit Themen rund um soziale Netzwerke zu beschäftigen. Das Spiel dient gut als Eisbrecher- oder Motivationsspiel und als perfekte Ergänzung zu theoretischen Einheiten. Durch die Einbindung der Spieler:innen in das Geschehen bekommt man einen neuen Blick für das Thema. Aus diesem Grund ist „Escape Fake“ ein ideales Werkzeug für Workshops und Schulklassen im Bereich der Medienbildung.

Titel:

Escape Fake

Quelle (Erscheinungsjahr):

Polycular e.U. (Thomas Layer-Wagner)

Infos zum Spiel:

www.escapefake.org

Downloadmöglichkeit im IOS-App-Store hier

Downloadmöglichkeit im Android-App-Strore hier


Das könnte Sie auch interessieren

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner