Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Filmarbeitshilfe: Die andere Seite des Lebens – Sterben und Tod im Film

Filmarbeitshilfe: Die andere Seite des Lebens – Sterben und Tod im Film

 Filmarbeitshilfe: Die andere Seite des Lebens – Sterben und Tod im FilmDie Filmarbeitshilfe „Die andere Seite des Lebens – Sterben und Tod im Film“ bespricht die drei Filme Halt auf freier Strecke, Helium und Seelenvögel in Hinblick auf die Zielgruppeneignung, didaktische Einsatzmöglichkeiten, Geeignetheit und Anstöße für Anschlusskommunikation sowie Lehrplanbezüge für die Sekundarstufe I+II und für Schulen für Lernbehinderung etc.

Die Themen Sterben und Tod sind in unserer hiesigen Gesellschaft immer noch etwas, das gemeinhin tabuisiert wird und mit Ängsten belegt ist. Häufig versuchen Erwachsene, jedes Bewusstsein vom Tod von (ihren) Kindern fernzuhalten. Dabei ist das Thema junge Menschen keineswegs fremd. Kinder und Jugendliche begegnen dem Tod alltäglich: ob fiktiven Toden in Cartoons, Videospielen, Filmen oder Büchern oder realen, aber fernen Toden in den Nachrichten und oftmals auch dem Tod des Haustiers oder eines Bekannten, Freundes oder Familienmitgliedes. Gerade Kinder sollten dabei die Möglichkeit haben, den Tod durch Beobachtung und Erlebnisse in ihrem täglichen Leben kennenzulernen. Deshalb sollten erwachsene Bezugspersonen die Möglichkeiten wahrnehmen, die sich im Alltag bieten, um mit Heranwachsenden die Grundgedanken von Tod und Trauer näherzubringen.

Zusätzlich wird auf weitere Filme hingewiesen, die das Thema Sterben, Tod und Sterbehilfe aus verschiedenen Perspektiven heraus behandeln und für schulische und außerschulische Arbeit eingesetzt werden können. Es ist auffallend, dass diese Filmarbeitshilfe das Thema Tod mit der nötigen Sensibilität behandelt. Dies zeigt sich etwa an folgendem Beispiel: Wenn Personen aus der Zielgruppe an der Filmvorführung teilnehmen, die vorher einen Trauerfall erlebt haben, ist das eine äußerst sensible und teils schwierige Situation. Diesbezüglich gibt die Filmarbeitshilfe den (pädagogischen) Fachkräften Orientierung. Ein weiterer Pluspunkt sind die vielen Anstöße zur Diskussion über Gefühle, die das Thema allgemein und bei Betroffenen auslösen.

Alle vorgestellten Filme enthalten die Signaturen der Medienzentrale zum Zurechtfinden beim Verleih vor Ort oder online.

Titel:

Die andere Seite des Lebens: Sterben und Tod im Film

Quelle (Erscheinungsjahr):

Medienzentrale des Erzbistums Köln (2015)

Die Arbeitshilfe ist als PDF per Download oder als Print-Version verfügbar:
www.erzbistum-koeln.de


Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + fourteen =