Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Gegen Verherrlichung von Essstörungen im Internet

Gegen Verherrlichung von Essstörungen im Internet

Was sind Pro-Ana und Pro-Mia Foren? Wie vernetzten und unterstützen sich Jugendliche mit Essstörungen untereinander? Welche problematischen Inhalte können ggf. krankheitsfördernd wirken?

Durch die Lektüre des Ratgebers erhalten Eltern und (Medien-)PädagogInnen einen ersten Einblick zur Kommunikation Jugendlicher mit Essstörungen in Internetforen. Zusätzlich finden sie Hintergrundinformationen zu den Symptomen von Anorexie und Bulimie. Diese werden an einem Fallbeispiel verdeutlicht, das den Zugang zur Lebenswelt der Betroffenen eröffnet.

Im Ratgeber finden sich weitere Informationen zu Beratungsstellen, Meldestellen für Pro-Ana und Pro-Mia Foren und Links zu einem weitgefassteren Informationsangebot.

Titel:

Gegen Verherrlichung von Essstörungen im Internet

Quelle (Erscheinungsjahr):

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2011)

Der Ratgeber kann kostenlos als Printversion bestellt oder als PDF heruntergeladen werden:
www.bmfsfj.de


Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 × 5 =

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner