Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Hate Speech – Hass im Netz

Hate Speech – Hass im Netz

Titelbild Hate Speech – Hass im Netz„Die Würde des Menschen ist unantastbar“ – so lautet Artikel 1 des Grundgesetzes. Und das gilt auch im Internet. Dennoch ist zu beobachten, dass Hass, Diskriminierung und Hetze im Netz immer mehr zunehmen: besonders in sozialen Netzwerken und Foren wird Hate Speech betrieben. Unter Hate Speech sind abwertende, menschenverachtende und volksverhetzende Sprache und Inhalte zu verstehen, die die Grenzen der Meinungsfreiheit überschreiten.

Die Broschüre NRW  „Hate Speech – Hass im Netz“ der Landesanstalt für Medien widmet sich diesem gegenwärtigen Phänomen im Internet. Sie informiert darüber, was genau unter Hate Speech zu verstehen ist und welche Formen von Hate Speech (bspw. Rassismus, Sexismus, Homophobie) existieren.

Unter dem Titel „Make Love not Hate Speech“ zeigt die Broschüre auf, wie Jugendliche aktiv gegen Hate Speech vorgehen können – und zwar online und offline – und ruft dazu auf, bezüglich Hate Speech im Netz selbst genau hinzuschauen, Grenzen zu setzen und mit einem respektvollen Umgang im Internet als gutes Beispiel voran zu gehen. Zusätzlich werden Anlaufstellen genannt, an die sich von Hate Speech Betroffene wenden können, um Hilfe und Unterstützung zu erhalten.

Da sich die Broschüre speziell an Fachkräfte und auch Eltern richtet, liefert sie zusätzlich Impulse und Anregungen zur praktischen Umsetzung von medienpädagogischer Arbeit zum Thema Hate Speech.

Als Inspiration zur Eigeninitiative werden in der Broschüre abschließend aktuell aktive Initiativen vorgestellt, die sich dem Thema Hate Speech stellen und auf weiterführende Materialien verwiesen.

Die Broschüre bietet einen umfassenden und ausführlichen Überblick zum Thema Hate Speech und greift damit eines der aktuellsten Netzphänome auf. Durch die Informationen unterstützt sie Fachkräfte und Eltern dabei, Hate Speech mit Jugendlichen in der pädagogischen Medienarbeit, aber auch in der privaten Erziehung in ihren subtileren Formen zu erkennen, zu thematisieren und Handlungsoptionen zu entwickeln, um sich der Thematik wirksam zu stellen.

Die Broschüre steht als pdf-Download zur Verfügung oder kann als Print-Version bestellt werden.

Titel:

Hate Speech – Hass im Netz

Quelle (Erscheinungsjahr):

LfM, AJS NRW, klicksafe.de (5. Auflage, 2019)

Download als PDF über die Webseiten der Herausgeber:
www.LfM-Publikationen.de


Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 − eleven =

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner