Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Snapchat

Snapchat

Die App Snapchat stellt besonders für jugendliche Nutzer einen großen Spaß dar – lustige Fotos können mit Freunden geteilt werden und verschwinden nach zehn Sekunden von alleine. Dieser Spaß kann jedoch schnell zu Verletzung der Privatsphäre oder Belästigung werden, wenn User Snapchat nicht kompetent anwenden können, weil ihnen die damit verbunden Gefahren und (Kosten-)Fallen nicht bewusst sind.

Der Flyer „Snapchat“ von saferinternet.at klärt mit coolem Design, das besonders Jugendliche anspricht, darüber auf, was hinter Snapchat steckt. So informiert er darüber, dass Snaps nicht wie erwartet sofort beim Empfänger verschwinden, sondern es mehrere Möglichkeiten gibt, die oftmals freizügigen oder peinlichen Fotos länger zu speichern, was vielen Usern überhaupt nicht bewusst ist. Dennoch gibt es Möglichkeiten Snapchat zu nutzen UND die Privatsphäre zu schützen, wofür der Flyer einige Tipps parat hält. Auch Hinweise darauf, wo man bei Snapchat in versteckte Kostenfallen treten und wie man dies vermeiden kann, werden erläutert.

Auch Cybermobbing und Belästigung können bei der Nutzung von Snapchat passieren – auch hier hält der Flyer Tipps und Anlaufstellen bereit, wie man mit diesen Problemen kompetent umgehen kann.

Der Flyer eignet sich zur medialen Aufklärung von Kindern und Jugendlichen in der (außer-)schulischen Medienarbeit und trägt dazu bei, NutzerInnen einen bewussteren und reflektierten Umgang mit Instagram zu vermitteln.

Titel:

Snapchat

Quelle (Erscheinungsjahr):

saferinternet.at (2015)

Download als PDF über die Webseiten der Herausgeber:

www.saferinternat.at


Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

six + 19 =