Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Tablets für Anfänger

Tablets für Anfänger

Auch wenn die Verkäufe klassischer Tablets tendenziell rückläufig sind, u. a. weil eine wachsende Nachfrage nach großen Smartphones, den sogenannten Phablets, besteht, handelt es sich doch um eine Geräte-Art, die unseren Umgang mit digitalen Medien und Inhalten wesentlich verändert hat. Sie sind mitten im Alltag, da sie meist intuitiv zu bedienen und aufgrund des geringen Gewichts gut mitzunehmen sind und sowohl für Arbeit wie Unterhaltung taugen.
Die vorliegende Broschüre – Nr. 66 aus der Reihe muk-Publikationen – gibt daher in sieben Kapiteln einen Überblick rund um Tablets: 1. Die wichtigsten Nutzungsfunktionen, 2. Kriterien für eine Kaufentscheidung, 3. Die Bedienung, 4. Die Welt der Apps, 5. Tipps für einen sicheren Umgang, 6. Wer mehr wissen will, 7. Angebote und Schulungen.

Fremdwörter und Fachbegriffe werden dabei anschaulich erklärt, von der Auswahl des Anbieters bzw. Betriebssystems über Sicherheitstipps bis hin zu weiterführenden links und Einführungsveranstaltungen ist alles drin. Dass im Kap. 7 die Veranstaltungen nur für den Zeitraum bis Anfang 2017 abgedruckt sind, sollte kein Problem darstellen; die Kontaktdaten der Autoren finden sich selbstverständlich auch für weitere Anfragen.

 

Titel:

Tablets für Anfänger. Eine Einführung

Quelle (Erscheinungsjahr):

Franz Haider; Annette Hüsken-Brüggemann / Fachstelle medien und kommunikation (2016)

Download als PDF über die Webseiten der Herausgeber oder
medienkompetenz.katholisch.de


Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 − 13 =

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner