Youngdata – Datenschutz (nicht nur) für Jugendliche

Logo YoungdataÜberall geben wir Informationen über uns preis: Wenn wir etwas auf Facebook oder Instagram posten oder online einkaufen. Aber auch, wenn wir durch die Straßen gehen und von Überwachungskameras aufgenommen werden. Apps wissen, nach welchen Begriffen wir suchen, und ein Fitnessarmband kann Auskunft darüber geben, wie viel wir uns bewegen. Solche Daten können für Wirtschaftsunternehmen, für den Staat oder für Kriminelle sehr interessant sein. Hier kommt das Thema Datenschutz ins Spiel.

Regeln und Gesetze sollen sicherstellen, dass wir, soweit das möglich ist, selbst über Weitergabe und Verwendung unserer Daten bestimmen können und so vor möglichen Nachteilen geschützt sind. Das sogenannte Recht auf informationelle Selbstbestimmung ist also ein Grundrecht.

Dennoch wird das Thema Datenschutz oft als schwierig angesehen, gerade wenn die die Zielgruppe Schülerinnen und Schülern sind.

Die unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder sowie des Kantons Zürich betreiben – unter Federführung des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz – eine Website namens Youngdata. Diese stellt die Themen Datenschutz und Informationsfreiheit für Jugendliche aufbereitet dar. Hier finden sich sich verständliche Informationen zu verschiedenen Aspekten des digitalen Lebens sowie konkrete Tipps und Tricks, mit den eigenen Daten sparsam umzugehen (Stichwort: Digitale Selbstverteidigung).

Neben aktuellen datenschutzrelevanten Themen werden auch Wirtschaftsunternehmen wie Google und Facebook behandelt. Konkrete Dienste wie WhatsApp, Skype, aber auch Spielekonsolen werden beleuchtet. Ebenso gibt es Hintergrundinformationen, beispielsweise zum Verhältnis von Staat und Bürger. Wo möglich, sind die Informationstexte mit passenden Videos angereichert.

Die Website eignet sich als Informationsquelle für Menschen jeden Alters zu den Themen Datenschutz und Informationsfreiheit. Aber auch im Unterricht in der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern kann die Website beispielsweise als Recherchequelle genutzt werden.

Die Texte des Internetangebots stehen – soweit nicht anders angegeben – unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY 4.0, die u.a. Vervielfältigung und Verbreitung des Materials unter Nennung der Quelle erlaubt.

Titel:

www.youngdata.de

Autor/Herausgeber:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.