Realität und Fiktion in den Medien

Realität und Fiktion in den MedienEin wesentliches Element von Medienkompetenz ist das sogenannte Medialitätsbewusstsein, also ein Verständnis dafür, das etwas ein Medium und nicht einfach „Realität“ ist. Eng damit verknüpft ist die Kompetenz zur Unterscheidung zwischen Realität und Fiktion, was eine wesentliche Voraussetzung zur Beurteilung von Medieninhalten ist  – nicht nur bei Scripted-Reality-Sendungen (s. dazu die Arbeitshilfe Schein & Sein). Dies bekommt durch Social Media und den zunehmenden Trend zu nutzergenerierten Inhalten nochmals besondere Bedeutung. Schließlich spielen auch die Themen Inszenierung sowie Privatheit und Öffentlichkeit eine Rolle.

Die Arbeitshilfe ist in drei Module unterteilt, wobei Modul 1 „Realität und Fiktion – was ist das?“ vor allem Begriffsklärung und Recherchen dazu in den Medien umfasst. Modul 2 „Realität und Fiktion im Fernsehen“ informiert über die unterschiedlichen Medienformate mit unterschiedlichen Ansprüchen bezüglich Wahrheit und Authentizität. Das dritte Modul, „Realität und Fiktion im Internet“ thematisiert Kommunikationsanlässe, wie sie für SchülerInnen typisch sind und will das Bewusstsein für die Spannung zwischen Authentizität und Täuschung schärfen sowie Strategien für einen kompetenten Umgang entwickeln helfen. Die Module sind jeweils in mehrere thematische Teile sequenziert. Der zeitliche Umfang beträgt bei Modul 1 und 2 jeweils zwei bis drei Unterrichtseinheiten; Modul 3 setzt mindestens Modul 1 voraus und ist auf ca. vier Unterrichtseinheiten (insgesamt ca. 180 Min.) angelegt. Alle Unterrichtseinheiten bzw. deren Teile sind strukturiert aufbereitet (Aufgabe, Lernziel, Ablauf, Hinweise, Materialien) und können ohne Schwierigkeiten direkt umgesetzt werden, da alle notwendigen Materialien und Arbeitsblätter im Anhang zusammengestellt sind.

Titel:

Realität und Fiktion in den Medien im Projekt „Medien in die Schule“ – Materialien für den Unterricht

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

fsm, fsf und Google (Hrsg.) (2. überarbeitete Auflage Dezember 2015)

 

Die Materialien können als PDF, Word- und OpenOffice-Datei sowie als Google-Doc über die Webseite der Herausgeber heruntergeladen werden:

www.medien-in-die-schule.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.