Willkommensstruktur in Jugendeinrichtungen

Titelbild: Wilkommensstruktur in JugendeinrichtungenJugendeinrichtungen sind für Kinder und Jugendliche ein Treffpunkt, in dem sie soziale Kontakte knüpfen können,  oder Hilfe und Unterstützung bekommen. Dazu kommt, dass verschiedene Freizeitaktivitäten angeboten werden. In solchen Einrichtungen spielt es keine Rolle, welche Herkunft, Religion, Hautfarbe oder Geschlecht, die Kinder oder Jugendliche haben. Jeder einzelne von ihnen hat das Recht auf Bildung, Freizeit und Schutz vor Diskriminierung.

Für was benötigt man nun eine Willkommensstruktur für Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung? In Deutschland sind mehr als die Hälfte der Menschen mit Fluchterfahrung unter 25 Jahre alt. Auch sie haben dasselbe Kinderrecht wie die lokalen Kinder und Jugendliche.

„Für die Gestaltung einer Willkommensstruktur an Schulen oder im formalen Bildungssektor gibt es bereits eine Reihe von Gesetzen, erprobten Instrumenten, sowie neue Ideen und Forderungen aus der Zivilgesellschaft.“ ( Willkommensstruktur in Jugendeinrichtungen, S.1) Leider reicht die vielfach ausgerufene Willkommensstruktur nicht für eine Umgestaltung und Erweiterung der Angebote des non-formalen Bildungsbereiches für Jugendliche mit Fluchterfahrung aus.

Die Amadeu Antoni Stiftung hat aus diesem Grund eine achtseitige Broschüre entwickelt, die interessierten LeserInnen, die 15 Punkte für eine Willkommensstruktur in Jugendeinrichtungen aufzeigt. Das sorgt für eine leichte Umsetzung in die Praxis. Unter jedem Punkt findet man eine ausführliche Beschreibung, die manchmal mit Bildern versehen wird.

Beispielsweise gibt es den Punkten „Willkommensstruktur als Bildungsauftrag verstehen“. Hierbei wird erläutert, dass dies nur gelingt, wenn die Beteiligten aus der Bildungsarbeit die Willkommensstruktur mitgestalten. Als zweiter Punkt wäre „Sichtbar werden, Fragen stellen und Menschen Kennenlernen“. Dabei wird erklärt, weshalb es wichtig ist, aufzuzeigen, welche Arten an Einrichtungen existieren und wie diese funktionieren. Insgesamt gibt es 15 verschiedene Punkte.

Die Broschüre ist gut strukturiert, angenehm zu lesen und vor allem überschaubar. Außerdem ist sie ein sehr guter Ratgeber für das Organisieren einer Willkommensstruktur in Jugendeinrichtungen.

Titel:

15 Punkte für eine Wilkommensstruktur in Jugendeinrichtungen

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

Amadeu Antonio Stiftung. Initiative für Zivilgesellschaft und Demokratische Kultur

 

Download als Pdf über die Website des Herausgebers:

www.projekt-ju-an.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.