Actionbound & Co.

Titelbild: Actionbound & Co.Actionbound, Placity und ähnliche Lern- und Erkundungsspiele per Smartphone und App erfreuen sich in der Bildungsarbeit großer Beliebtheit. Denn ob Groß oder Klein – Menschen spielen gerne. Und auf spielerische Art und Weise kann selbst die Auseinandersetzung mit komplexen Inhalten Spaß machen und zu Lernerfolg führen.

Warum also nicht Edu-Games auch in Kontexten von Jugendpastoral und Jugendarbeit einsetzen, wo es oft mühsam ist, mit jungen Menschen über Kirche und Glaube ins Gespräch zu kommen? Denn in Form medial gestützter „Schnitzeljagden“ werden religiöse und kirchliche Themen für Jugendliche zugänglich und auch kirchenferne Menschen lassen sich so „spielend begeistern“.

In der vorliegenden Broschüre wird gezeigt, wie „Gamification“ in Katechese und Pastoral gewinnbringend eingesetzt werden kann. Außerdem wird der Dienst Actionbound, selbst aus einem medienpädagogischen Projekt entstanden, ausführlich mit Funktionen und Einsatzmöglichkeiten dargestellt. Zusätzlich werden Alternativen, darunter Placity und Locandy, vorgestellt.

Ob Rallye durch die Pfarrgemeinde mit Kindern oder ein spielerischer Einstieg in die Firmvorbereitung – wer konkrete Anregungen braucht, findet am Schluss der Broschüre einen Ideenpool für den Einsatz zu verschiedenen Themen und mit unterschiedlichen Zielgruppen wie Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen sowie medienpädagogische Tipps.

Übrigens: Die Idee zur Publikation entstand durch ein Praxisprojekt, das der Autor Josef Strauß im Rahmen des Zertifikatskurs Medienpädagogische Praxis konzipierte und erprobte.

Titel:

Actionbound & Co. –Spielend begeistern in Pastoral und Katechese.

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

Joesef Strauß/muk-Medien und Kommunikation Fachstelle der Erzdiözese München und Freising (2018)

 

Download als Pdf über die Website des Herausgebers:

www.m-u-k.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.