Digital Literacy 2.0 – Trainer trainieren & Nutzer qualifizieren

Innerhalb des europäischen Projektes DLit2.0 wurde ein Curriculum entwickelt, um die Medienkompetenz von sozial benachteiligten Menschen zu fördern und somit ihre Partizipationschancen zu erhöhen. Mithilfe des Curriculums können PädagogInnen und ehrenamtliche HelferInnen ein maßgeschneidertes Training für informelle und non-formale Bildungssettings planen und durchführen.
Im Fokus sind erst einmal die Trainer selbst (train the trainer), die Fähigkeiten erlernen und erweitern müssen, um selbst Medienkompetenz vermitteln zu können. Hierfür und für die Weitergabe des Wissens, kann auf der Projektwebsite aus einem reichhaltigen Methoden- und Toolfundus geschöpft werden. Das Curriculum deckt die Themenkomplexe E-Citizenship, Kollaboration, Soziale Netzwerke und Kommunikation ab.

Es kann in sieben verschiedenen Sprachen (u.a. Deutsch, Englisch, Polnisch) heruntergeladen werden; es unterliegt einer CC-Lizenz, die zur Weiterverwendung unter Namensnennung berechtigt.

Titel:

Digital Literacy 2.0 – Trainer trainieren & Nutzer qualifizieren. Ein Curriculum zum Thema Medienkompetenz – mit Lernenden im Fokus

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

Stiftung Digitale Chancen (2012)

Download als PDF über die Webseiten der Herausgeber:
www.digital-literacy2020.eu

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.