Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Digitale Räume für analoge Veranstaltungen

Digitale Räume für analoge Veranstaltungen

Digitale Räume für analoge VeranstaltungenAnaloge Veranstaltungen lassen sich nicht eins zu eins in digitale Räume übertragen. Diese Erfahrungen haben wohl alle gemacht, die in den letzten Monaten in der Situation waren, Präsenzveranstaltungen auf Online-Meetings oder -Seminare umzustellen. Doch was macht  gute Veranstaltungen in digitalen Räumen aus? Worin liegt ihr Geheimnis? Und was ist bei der Planung zu beachten?

Um Antworten auf diese Fragen zu geben, hat der Paritätische Gesamtverband eine Handreichung erstellt, die entsprechende Tipps bündelt. Sie gliedert sich in drei Teile: Der erste erläutert die Grundlagen für digitale Veranstaltungen. Hier geht es unter anderem um „das 1 x 1 der Online-Moderation“, um Rollenverteilung im Team und um Partizipationsmöglichkeiten. Es finden sich aber auch bereits konkrete Hinweise auf geeignete Methoden und nützliche Tools.

konkrete Tipps für verschiedene Veranstaltungsformate

Im zweiten Teil wird es schließlich konkreter. Hier werden verschiedene Veranstaltungsformate in fünf Kategorien vorgestellt: interne kleine Veranstaltungen wie Team-Meetings, Gremiensitzungen, Tagungen und Kongresse, Online-Workshops und Vorträge bzw. Inputs. Zu jeder dieser Kategorien finden sich Empfehlungen zu Technik und Didaktik. Außerdem helfen Checklisten bei der Planung. Eine Matrix zeigt darüber hinaus auf einen Blick, welche Videokonferenzsoftware und welches Tool für welche Veranstaltungskategorie geeignet ist.

Der dritte Teil der Broschüre beleuchtet verschiedene Tools, die in digitalen Veranstaltungen zum Einsatz kommen könnten, hinsichtlich Nutzer:innenfreundlichkeit,  Funktionalität, aber auch Barrierearmut und Datenschutz. Konkret geht es dabei um die Angebote Cryptpad, Etherpad, Google Docs, Padlet, Miro, Mentimeter und Slack.

Fazit

Die Broschüre geht von gelungenen Präsenzveranstaltungen aus und stellt die Frage, wie Veranstaltungen auch in digitalen Räumen professionell und erfolgreich sein können und noch dazu Freude bereiten. Dazu empfiehlt sie Tools und Techniken für gängige Veranstaltungsformate. Jedoch geht es nicht nur um die Technik, sondern auch um Fragen nach einer guten Atmosphäre, nach einer gelungen aufgeteiligten Online-Moderation und um Mitbestimmungsmöglichkeiten der Teilnehmer:innen. Diese konkreten Tipps machen die Handreichung zu einer gelungenen Lektüre für Neulinge in diesem Thema, aber auch zu einem Nachschlagewerk für bereits Videokonferenz-Erfahrene.

Zum Thema Tools, auch für Videokonferenzen, pflegt die Clearingstelle Medienkompetenz eine Mindmap.

 

Titel:

Digitale Räume für analoge Veranstaltungen. Arbeitshilfe des Paritätischen Gesamtverbandes zur professionellen Übertragung von Präsenzveranstaltungen ins Netz

Quelle (Erscheinungsjahr):

Der Paritätische Gesamtverband (2020)

Download als PDF über die Webseite des Herausgebers:

www.der-paritaetische.de


Das könnte Sie auch interessieren

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner