Digitale Spiele pädagogisch beurteilt

Neben den sozialen Netzwerken zählen auch digitale Spiele zu dem beliebtesten Zeitvertreib von Kindern und Jugendlichen. Im Grunde genommen sind Computer-, Konsolen- und Onlinespiele aus dem Leben junger Menschen nicht mehr wegzudenken und sorgen außerdem auch untereinander für reichlich an Gesprächsstoff. Die Anzahl der Angebote ist groß. Der Zeitabstand zwischen der Herausgabe neuer Spiele oder neueren Versionen wird gleichzeitig immer kürzer. Dabei stellt nicht nur die Vielzahl der Angebote und deren Komplexität Eltern, Lehrkräfte und Erziehende vor eine Herausforderung, sondern auch zum Beispiel Gewaltdarstellungen und das hohe Potenzial einer Suchtgefahr. Nicht zu Unrecht fragen sich viele: Was spielt mein Kind eigentlich gerade? Ist die Alterseinstufung hier zutreffend?

Die Reihe „Digitale Spiele pädagogisch beurteilt“ richtet sich in erster Linie an Eltern, Lehrkräfte und Erziehende und gewährt, an Hand von Ratgeberbroschüren, einen Einblick in das umfangreiche Angebot des digitalen Unterhaltungsmarktes. Hier erklären und bewerten sowohl PädagogInnen als auch Kinder einzelne Spiele.

Ist die neuste Version tatsächlich auch neu?

Dabei beinhaltet die Bewertung nicht nur die pädagogische Alterseinstufung. Es wird auch darauf geachtet, ob das Spiel zum Beispiel für Eltern interessant sein könnte. Handelt sich bei dem Spiel um eine neuere Version, wie zum Beispiel bei Fifa, wird auch beurteilt, inwiefern sich das Neuere vom Vorgänger unterscheidet und ob der Kauf der neusten Version auch wirklich sein muss. Neben der Bewertung der einzelnen Spiele informieren die Broschüren auch über die verschiedenen Alterseinstufungen der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) und geben zudem hilfreiche Tipps für Familien. Zur Verfügung stehen bereits 11 Bände. Zu finden sind diese unter www.stadt-koeln.de und können jeweils als PDF-Datei heruntergeladen werden. Die darin behandelten Spiele und Versionen sind dabei dem Zeitpunkt der Herausgabe entsprechend.

Titel:

Digitale Spiele pädagogisch beurteilt

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

Stadt Köln – Die Oberbürgermeisterin, Amt für Kinder, Jugend und Familie, Abteilung Kinderinteressen und Jugendförderung (2019)

Download als PDF über die Webseite des Herausgebers:

www.stadt-koeln.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.