Eine Maus zieht aus. Ein Hörspiel

Eine Maus zieht aus. Ein HörspielIn der heutigen Zeit ist es keine Seltenheit mehr, dass Kinder bereits im Grundschulalter in Kontakt mit digitalen Medien kommen. Dies kann sowohl für Eltern als auch für LehrerInnen eine Herausforderung darstellen. Stehen doch beide in der Verantwortung, wie Kinder mit diesen umgehen und welche Kompetenzen sie entwickeln. Insgesamt sollte man Kinder langsam an das komplexe Themenfeld heranführen. So kann zum Beispiel auch das Erstellen eines Hörspiels die Medienkompetenz bereits fördern.

„Eine Maus zieht aus“ ist eine Anleitung für das Erarbeiten eines Hörspiels mit GrundschülerInnen. Erarbeitet wurde die Methode von zwei Mitarbeitern von medien+bildung.com, im Rahmen der Ohrenspitzer- Praxistagen in der Blies- Grundschule in Ludwigshafen. Inhaltlich bezieht sich das Hörspiel auf das Thema Familie. Eine Maus findet es Zuhause mit ihren vielen Familienmitgliedern viel zu laut. Aus diesem Grund begibt sie sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause. Auf ihrer Reise sieht sie unterschiedliche Orte und merkt dabei, dass es Zuhause letztendlich doch am schönsten ist.

Text, Gesang und Soundeffekte

Als Vorlage zum Erarbeiten dient eine PowerPoint- Präsentation. Diese enthält sowohl die Textzeilen als auch genau Vorgaben, und zur Unterstützung auch Bildmaterial, wie genau das Hörspiel aus Text, Gesang und Geräuschen zusammengesetzt werden soll. Sind alle Rollen verteilt und alle SchülerInnen vorbereitet, kann das Hörspiel mit Audacity aufgenommen werden. Bei Audacity handelt es sich um eine freie Audiosoftware. Das fertige Hörspiel der Blies- Grundschule Ludwigshafen findet sich unter www.medienundbildung.com.

Weitere Informationen rund um das Thema Medienkompetenz und Grundschule finden sich unter www.mekomat.de und auf der selben Website unter dem Stichwort Grundschule.

Titel:

Eine Maus zieht aus. Ein Hörspiel

Autor/Herausgeber:

Ohrenspitzer, medien+bildung.com

Download als PDF über die Webseite des Herausgebers:

www.ohrenspitzer.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.