Erklärvideos im Unterricht

Coverbild des Materials "Erklärvideos im Unterricht". Ausschnitt aus einem Erklärvideo.Erklärvideos sind vor allem über das 2005 gegründete Videoportal „YouTube“ bei einem breiten Publikum bekannt geworden. Aus didaktischer und pädagogischer Sicht sind Erklärvideos besonders gut geeignet.

In den Videos werden Themen anschaulich und kurz erklärt. Dies hat wohl auch zum großen Erfolg der Videos beigetragen, denn so erhalten interessierte NutzerInnen in Kürze die wichtigsten Informationen zu einem Thema – und das auch noch sehr anschaulich aufbereitet. Dabei haben solche Formate, gerade in Bezug auf den Einsatz in der (außerschulischen) Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen, eine Menge weiterer Vorteile.

Durch den Einbezug der beiden Sinneskanäle Sehen und Hören können wir Inhalte besser aufnehmen und verarbeiten. Außerdem bieten solche Formate eine Möglichkeit der Alternative zum Frontalunterricht und können, wenn sie online bereitgestellt sind, beliebig oft angesehen werden. Letzteres kommt vor allem leistungsschwächeren SchülerInnen zugute.

Das vorliegende Material der Filmbildungsinitiative FILM+SCHULE bietet den direkten Einstieg in die digitale Filmarbeit mit Erklärvideos im Unterricht. Dazu werden die drei Erklärvideo-Formate „Legetrick-Technik“, „How-To-Video“ und Erklärvideo im „Vlogging-Stil“ anhand von Beispielen erklärt. Für PädagogInnen besonders interessant sind die dazugehörigen Arbeitsblätter, welche eine direkte Umsetzung für die Arbeit mit Kinder und Jugendlichen, aber auch Erwachsenen bieten. Ziel der Veröffentlichung ist in erster Linie die Anleitung, selbst ein Erklärvideo zu produzieren und andere dazu anleiten zu können, dies nachzumachen. Selbstverständlich können Erklärvideos auch von Unterrichtsthemen handeln. Beispiele für das Schulfach Sozial- bzw. Gemeinschaftskunde können sein: Was ist ein Ministerpräsident und welche Aufgaben hat er? Oder: Was meint das Subsidiaritätsprinzip?

Somit ist die Produktion von Erklärvideos eine große Chance für die sinnvolle Nutzung von digitalen Medien im Unterricht. Die Filmbildungsinitiative FILM+SCHULE bietet sogar, zusätzlich zu den Unterrichtseinheiten in der Broschüre, weitere Arbeitsblätter an. Ein besonderer Clou ist jedoch, dass alle Arbeitsblätter auch als Word-Dokument zur Verfügung stehen und nach eigenen Vorstellungen und Belieben angepasst bzw. verändert werden können.

Titel:

Erklärvideos im Unterricht. Einstieg in die Filmbildung mit YouTube-Formaten. Workshop für Lehrkräfte und MedienberaterInnen.

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

Filmbildungsinitiative FILM+SCHULE NRW (2016)

 

Download als Pdf über die Website des Herausgebers:

www.filmundschule.nrw

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.