Kurz und gut 2

Titelbild: Kurz und gut 2Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene lieben Filme. Dieses Medium ist ein Teil unserer Lebenswelt und nicht mehr wegzudenken. Wieso also nicht auch Kurzfilme in der Praxis anbieten? Diese zeichnen sich durch ihre geringe Länge aus und bringen wesentliche Themen auf den Punkt. Ebenso fördern sie die Identifikation und provozieren eine Stellungnahme und Auseinandersetzung zu bestimmten Themen.

Vor allem in der Schule, der Bildungsarbeit oder in der Pastoral kommen Kurzfilme immer gut an. Es ist ein beliebtes Medium in den Augen der Beteiligten, weil sie sich in eine bequeme Haltung zurückziehen können, in der aber die Aufmerksamkeit besser anhält. Aus der Kombination von Ton und Bild ergibt sich nämlich ein höherer langfristiger Lerneffekt.

Alter, Selbstfindung, Lüge, Gewissen, Sexualität, Tod und noch einiges mehr sind Schlagwörter aus den zwanzig Kurzfilmen, die die Broschüre „Kurz und gut 2“ von Medien und Kommunikation (muk) vorstellt. Die Kurzfilme bieten sich für Bildungsarbeiten in Schulen sowie in der Pastoral, aber auch in der Erwachsenenbildung an.

 

Die Broschüre beinhaltet 24 Seiten auf denen zwanzig Kurzfilme kurz und knapp beschrieben werden. Für die LeserInnen, bei denen es schnell gehen muss, verhelfen einige Schlagwörter zum besseren Überblick. Die Schlagwörter befinden sich jeweils immer unter einer Inhaltsangabe. Darauf folgt eine kurze, jedoch informative Empfehlung, in welchen Bereich sich der jeweilige Kurzfilm als Medium anbietet. Zudem wird auch eine Empfehlung zu einer anschließenden Besprechung eingeleitet. Das bedeutet, dass die LeserInnen direkt einen Überblick davon erhalten, welche sensiblen Themen in dem Kurzfilm thematisiert werden und für den nächsten Schritt von Bedeutung sind.

Die Broschüre „Kurz und gut 2“ ist klar und deutlich strukturiert und bietet den LeserInnen eine volle Auswahl an Kurzfilmen,die sich hervorragend für die medienpädagogische Praxis eigenen.

 

Titel:

Kurz und gut 2. Zwanzig Filme für Schule, Bildungsarbeit und Pastoral.

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

Joesef Strauß/muk-Medien und Kommunikation Fachstelle der Erzdiözese München und Freising (2018)

Download als Pdf über die Website des Herausgebers:

www.m-u-k.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.