Making-Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen

Die Maker-Bewegung ist derzeit voll im Trend – jedoch eher unter Erwachsenen als bei Kindern. Making, ist das kreative Gestalten und Selbermachen, insbesondere mit digitalen Technologien. Dass die mit dem Making verbundenen Grundgedanken und Konzepte jedoch auch für die (medien-)pädagogische Arbeit mit Heranwachsenden fruchtbar gemacht werden können, zeigt dieses Handbuch gut nachvollziehbar auf.

33 Projekte rund um das kreative digitale Gestalten mit Kindern und Jugendlichen in der Schule, in der Freizeit und MINT-Initiativen werden in diesem Handbuch vorgestellt. Vorab werden Hintergründe zum Making beschrieben. Unter den Projektbeschreibungen sind Konzepte für offene digitale Werkstätten für Kinder, Jugend-Hackathons, Makerspaces an der Schule, Workshop-Angebote und Unterrichtsstunden rund um 3D-Modellierung, Optik, Stereoskopie und virtuelle Realität. Dabei werden bevorzugt Projekte beschrieben, die auch von Einsteiger/innen umgesetzt und für eigene Zwecke angepasst werden können: Upcycling, Müllvermeidung, Partizipation, günstige Materialien und kostenlose Tools sowie weitgehende Verzicht auf speziellle und teure Bausätze sind dabei Grundlage der Auswahl.
Technisches Verständnis, soziales Miteinander, kreatives Problemlösen und handwerkliches Geschick werden dabei ganz nebenbei trainiert.

Das Handbuch entstand in einer Kooperation des BIMS e.V., der TU Graz sowie Kristin-Narr.de und wurde von der HIT-Stiftung unterstützt. Die PDF-Datei kann kostenlos heruntergeladen werden, die Printversion ist für 39,90 Euro im Buchhandel (ISBN 9783739236582)zu erwerben.

 

Titel:

Making-Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen: Handbuch zum kreativen digitalen Gestalten.

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

Sandra Schön, Martin Ebner und Kristin Narr (2016)
Download als Pdf über die Websiten des Herausgebers:

www.bimsev.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.