Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Inklusive Medienbildung auf einen Blick

Inklusive Medienbildung auf einen Blick

Inklusive MedienbildungDie Handreichung Inklusive Medienbildung auf einen Blick nimmt mediale Handlungsweisen bildungsbenachteiligter Zielgruppen und Ansatzpunkte für eine zielgruppenspezifische Arbeit in den Blick. Dies geschieht auf den für diese Reihe typischen sechs Seiten.

Dazu geht es zunächst um das Phänomen der digitalen Spaltung. Daran anschließend wird unter die Lupe genommen, welche Mediennutzungsweise Heranwachsende dieser Zielgruppe präferieren und mit welcher Motivation sie bestimmte Angebote nutzen. Weiterhin deckt die Handreichung zunächst Defizite in der vorherrschenden medienpädagogischen Praxis auf. Anschließend geht sie darauf ein, welche Faktoren zu einer besser gelingenden Praxis beitragen können.

Die Handreichung bietet einen ersten groben Überblick in eine sehr große Thematik und regt zur weiteren Auseinandersetzung, insbesondere mit eigenen Einstellungen und Vorgehensweisen, an.

Titel:

Inklusive Medienbildung auf einen Blick

Quelle (Erscheinungsjahr):

Mekonet – Medienkompetenz-Netzwerk NRW Medienbildung für Multiplikatoren (2011)

Die Broschüre steht als pdf-Download beim Herausgeber zur Verfügung:

www.grimme-institut.de


Das könnte Sie auch interessieren

One comment

  1. Pingback: Medienbildung und Inklusion | Clearingstelle Medienkompetenz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − eight =