Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
miniKIM-Studie 2020

miniKIM-Studie 2020

miniKIM-Studie 2020 TitelbildNeben der jährlich erscheinenden JIM-Studie und der alle zwei Jahre veröffentlichten KIM-Studie legt der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (mpfs) in unregelmäßigen Abständen auch eine miniKIM genannte Untersuchung vor. Die zuletzt 2014 erschienene Studie fragt nach dem Medienumgang 2- bis 5-jähriger Kinder in Deutschland.

Ende Oktober 2021 erschien nun zum dritten Mal eine miniKIM-Studie. Dazu wurden insgesamt 600 Haupterzieher:innen zum Medienverhalten ihrer Kinder online anhand eines strukturierten Fragebogens interviewt. Das heißt, die Studie spiegelt die Mediennutzung der Kinder aus der Perspektive der Eltern. Dies ist insofern unvermeidlich, als eine direkte quantitative Befragung der Zielgruppe methodisch schwierig wäre.

Wenig überraschend bildet die Beschäftigung mit Büchern die häufigste mediale Freizeitbeschäftigung der Kinder. 70 Prozent sehen sich täglich ein Buch an, 36 Minuten werden im Durchschnitt täglich für die Beschäftigung mit Büchern verwendet. Dementsprechend ist die Medienbindung bei Büchern in der Zielgruppe nach Einschätzung der Haupterziehenden auch am höchsten.

Dagegen verliert das lineare Fernsehen bei den Zwei- bis Fünfjährigen an Bedeutung. Die Kinder sehen durchschnittlich 21 Minuten pro Tag fern, mit 45 Prozent sieht knapp die Hälfte der Kinder zumindest einmal die Woche fern. Dabei schauen sich 46 Prozent bereits Sendungen über kostenpflichtige Streamingdienste wie Netflix an, 38 Prozent über kostenfreie Videoportale wie YouTube. Knapp ein Drittel der Kinder sieht mindestens wöchentlich Sendungen in Mediatheken, über Webseiten oder Apps der Sender. Auch die Lieblingssendungen der Kinder – auf Platz eins befindet sich hier „Paw Patrol“, gefolgt von „Peppa Wutz“ – werden von den Kleinen vorrangig über Mediatheken, Apps, Streaming-Dienste oder auf YouTube etc. angeschaut. Im Schnitt verbringen zwei- bis fünfjährige Kinder aktuell bereits genau so viel Zeit mit Streamingdiensten wie mit dem klassischen Fernsehen.

Den seit Jahren bewährten Service für Vortragende bietet der mpfs auch diesmal wieder an: Neben der Studie selbst sind auch wieder sämtliche Grafiken als PDF-Dateien und als PowerPoint-Folien zum Download verfügbar.

Titel

miniKIM-Studie 2020. Kleinkinder und Medien. Basisuntersuchung zum Medienumgang 2- bis 5-Jähriger in Deutschland

Quelle (Erscheinungsjahr):

mpfs – Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (2021)

Download als PDF über die Webseite des Herausgebers:

www.mpfs.de


Das könnte Sie auch interessieren