Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Datenschutz im Internet – Unterrichtsmaterialien

Datenschutz im Internet – Unterrichtsmaterialien

Titelbild: Datenschutz im Schulunterricht Datenschutz und Persönlichkeitsrechte im Internet: kein einfaches Thema! Völlige Anonymität ist in unserer vernetzten Welt eine Illusion.

Egal ob beim täglichen Surfen, bei der mobilen Kommunikation via Smartphone oder beim Online-Shopping; NutzerInnen hinterlassen permanent Informationen und personenbezogene Daten. Insbesondere bei der Nutzung von Sozialen Netzwerken entstehen Problematiken. Denn hier sind die Nutzer dazu angehalten, sich anhand vielfältiger persönlicher Informationen, wie auch durch Fotos und Videos innerhalb eines Profils darzustellen und zu präsentieren. Dies geschieht häufig allzu freizügig und ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, wer Zugang zu diesen Daten hat, wozu sie weiterverwendet werden und wie sie später einmal gelöscht werden können. Das betrifft in erster Linie Kinder und Jugendliche, welche Internetdienste vorrangig nutzen.

Aber auch werden durch die Installation von Apps weitreichende Berechtigungen erteilt, mit denen Daten übertragen werden können. Immer wieder geschieht dies ohne Wissen des Nutzers — die Anbieter verweisen dann auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) oder Datenschutzerklärungen. Hier sollte man sich genau überlegen, welche Berechtigungen man den verschiedenen Applikationen gestattet. Wozu braucht schließlich eine einfache Spiele-App Zugriff auf die Kamera oder das Adressbuch?

Das Thema Datenschutz im Internet hat in der heutigen Zeit enorm an Bedeutung zugenommen. Einerseits gehen Kinder und Jugendliche viel „freizügiger“ mit ihren Daten um. Andererseits sehen viele Unternehmen aber auch den Profit hinter den personenenbezogenen Daten der NutzerInnen. Datenschutz bleibt also auch in Zukunft ein spannendes Thema, welches uns wohl noch eine zeitlang begleiten wird.
Deswegen ist es umso wichtiger Kindern und Jugendlichen für einen bewussten Umgang mit ihren Daten zu sensibilisieren. Für den Einsatz im Unterricht hat die Initiative „A1 Internet für Alle“ das vorliegende Unterrichtsmaterial bereitgestellt. Dieses können (Medien-)Pädagogen ganz einfach in ihren Unterrichtsalltag übernehmen. Das Material ist für eine Unterrichtsstunde für SchülerInnen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren gedacht. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse der Lehrenden erfolderlich.

Titel:

Schütze deine Daten! Unterrichtsmaterialien.

Quelle (Erscheinungsjahr):

A1 Internet für Alle (2016)

 

Download als Pdf über die Website des Herausgebers:

www.A1internetfüralle.at


Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 + 9 =

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner