Und Action! Mit einfachen Mitteln Filme drehen und schneiden

Und Action - TitelbildSeit 2001 hat die frühere Arbeitsstelle Medien und Kommunikation der Erzdiözese München und Freising Arbeitshilfen publiziert. Zum Teil boten die Hefte theoretische Hintergründe oder Anregungen zur Reflexion der eigenen medienpädagogischen Arbeit. Überwiegend waren sie aber als konkrete Hilfen an medienpraktischer Arbeit orientiert. Nach der konzeptionellen Neuausrichtung, die auch in der Umbenennung in 5MD – Fachstelle Medien und Digitalität zum Ausdruck kommt, wird die Reihe nun mit neuem Titel fortgesetzt. Das vorliegende Heft ist bereits der zweite Band in der Reihe und beschäftigt sich mit Filmen und der dafür notwendigen aktuellen Technik.

Zunächst sollte eine gute Geschichte Ausgangspunkt aller Filmarbeit sein. Damit deren Umsetzung gelingen kann, braucht es natürlich neben einem guten Plan auch ein paar Grundkenntnisse zu filmischen Gestaltungsmitteln. Dies alles wird kurz und gut mit weiterführenden Links vermittelt. Auch die notwendige Technik von Kameras, wie verschiedene Optionen für Videokameras über Spiegelreflexkameras bis hin zu Smartphones werden diskutiert. Zudem   wird auch über Mikros für den guten Ton, Licht und Stative informiert. Den Hauptteil des Heftes machen Empfehlungen zu Videoschnitt-Programmen, die auch für gelegentliche NutzerInnen erschwinglich sind. Dabei befinden sich Empfehlungen für Windows, Mac, Android und iOS. Außerdem werden am Ende auch rechtliche Fragen kurz angerissen: Wen darf ich abbilden? Was muss ich bei der Verwendung von Filmmusik beachten? Das alles gilt es zu beachten, bevor es heißt: „Und Action!“

Videofilmen und Streamen in der Bildungsarbeit

Als aktuelle Ergänzung zu der Broschüre hat Franz Haider noch eine, vier Seiten umfassende, kurze Empfehlung erarbeitet. Sie richtet sich an alle, welche nicht zuletzt wegen der im Zuge der COVID19-Pandemie notwendigen Verlagerung von Bildungsveranstaltungen online, Veranstaltungen abfilmen oder streamen wollen. Darin gibt er konkrete Empfehlungen zu Aufnahmegeräten, Stativen, Schnittsoftware und spezieller Hard- und Software für Streamings. Als erster Einstieg ist das sicherlich hilfreich sowie das in der Fachstelle die beschriebenen Geräte zum Testen ausgeliehen werden können. Nichtsdestotrotz bedarf es einer Einarbeitung in Hard- und Software, die hier aber vorausgesetzt wird.

Titel:

Und Action! Mit einfachen Mitteln Filme drehen und schneiden (Reihe Medien und Digitalität, Heft 2)

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

Franz Haider / 5MD – Fachstelle Medien und Digitalität der Erzdiözese München und Freising (Hrsg.) (2020)

Download als PDF über die Website des Herausgebers:

www.fachstelle-md.online

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.