Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Unterrichtsentwurf zum Thema: Persönliche Daten im Internet – so viel wie nötig, so wenig wie möglich

Unterrichtsentwurf zum Thema: Persönliche Daten im Internet – so viel wie nötig, so wenig wie möglich

Die Unterrichtseinheit Persönliche Daten im Internet – so viel wie nötig, so wenig wie möglich enthält Materialien und Aufgabenstellungen zu den Themen Soziale Netzwerke, Selbstdarstellung auf der Profilseite und Freunden in Sozialen Netzwerken und geht der Frage nach, wer eigentlich von der Veröffentlichung von persönlichen Daten profitiert. In einer interaktiven Einheit können SchülerInnen lernen, Ihre eigenen Daten zu schützen. Es finden sich sowohl Anregungen zur Steigerung der Bedienkompetenz (z.B. Bedienung der Privatsphäreeinstellungen), als auch der kritischen Kompetenz (z.B. Freundebegriff in Sozialen Netzwerken).

Im Anhang findet sich weiteres Arbeitsmaterial, wie z.B. leere Profilseiten zum Ausfüllen im Klassenverbund und fiktive Profile. Hierdurch können auch LehrerInnen, die selbst nicht in Sozialen Netzwerken angemeldet sind, Anschauungsmaterial in den Unterricht einbringen.

Titel:

Persönliche Daten im Internet – so viel wie nötig, so wenig wie möglich

Quelle (Erscheinungsjahr):

Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) und Niedersächsisches Kultusministerium

Die Publikation kann kostenlos bei der NLM bestellt oder als PDF heruntergeladen werden:
www.nlm.de


Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 − one =

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner