Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Was ist …? TINCON-Tutorials

Was ist …? TINCON-Tutorials

Was ist ...? TINCON-Tutorials„Wer erst nach 2010 ins Netz gefunden hat, traut sich jetzt vielleicht nicht mehr zu fragen, was genau ein Uploadfilter, ein Shitstorm oder ein Cookie ist.“ Diese Sätze beschreiben die Zielgruppe der „Was ist …“-Tutorials auf YouTube. Dabei handelt es sich um zwölf zwei- bis dreiminütige Erklärvideos. In diesen erklären junge Menschen wie Rufus, Cherylin oder Laura anschaulich und unterhaltsam verschiedene Internetphänomene. Die thematische Bandbreite reicht dabei von Cloud über Cookie hin zu Netzneutralität, TikTok und 5G.

Viele der Videos enden meist mit einer thematischen Frage, z.B. „Wie steht ihr denn zu Uploadfiltern?“ oder beim Thema Netzneutralität „Wie würde sich das Internet verändern, wenn nicht mehr alle Dienste gleich behandelt werden würden?“ Dadurch und aufgrund ihre Kürze lassen sich die Videos gut in der medienpädagogischen Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen einsetzen, beispielsweise als Einstieg in eins der genannten Themen. Gerade bei jüngeren Zielgruppen können die Protagonist:innen eine Identifikationsmöglichkeit bieten. Aber auch für Menschen, die älter sind, können diese Videos interessant sein. Denn neben den inhaltlichen Informationen transportieren sie auch, wie junge Menschen das Internet und damit zusammenhängende Phänomene sehen, und darüber hinaus, wie typische YouTube-Tutorials funktionieren.

Außerdem eigenen sich die Videos – wie die Macher:innen schreiben –  natürlich auch „zum Weiterleiten auf dem Messenger der Wahl für die Familiengruppe“.

Gemacht haben diese Videos Teilnehmer:innen der TINCON. Das steht für teenage internetwork conference. Bei dieser Konferenz für 13- bis 25-Jährige geht es um digitale Jugendkultur.

Titel:

Was ist…? Tutorials

Quelle (Erscheinungsjahr):

TINCON e.V. (2020)

Link zur Videoreihe:

www.youtube.de


Das könnte Sie auch interessieren