Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Wie surfen unsere Kinder sicher mobil?

Wie surfen unsere Kinder sicher mobil?

Titelbild: Wie surfen unsere Kinder sicher mobil?Heutzutage ist beinahe jede und jeder Heranwachsende täglich mobil im Internet. Die Zahlen der aktuellen JIM-Studie 2018 zeigen, dass 97 Prozent der Jugendlichen zwischen zwölf und 19 Jahren ein Smartphone besitzen. Und wenn es um den Internetzugang selbst geht, so steht das Smartphone auf Platz eins. Mobile Medien spielen also in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen eine zentrale Rolle. Doch für Eltern und Erziehende entstehen dadurch auch viele Fragen.

Aus diesem Grund bietet die Initiative SCHAU HIN! mit dem Flyer „Wie surfen unsere Kinder sicher mobil?“ einen Wegweiser für Eltern und Erziehende. Auf 28 Seiten geht es darum, wie sie ihre Kinder durch die mobile Medienwelt begleiten können. Die Broschüre beantwortet gängige Fragen, etwa wann Kinder reif genug für ein eigenes Gerät sind oder welche Medienzeiten angemessen sind. Darüber hinaus wird thematisiert, wie man persönliche Daten im Internet schützt, was es bei mobilen Messengern zu beachten gibt oder welche technischen Funktionen Kinder vor ungeeigneten Inhalten schützen. Interessierte erhalten zahlreiche Hinweise auf Kinderschutz-Apps, Kinder-Apps und Seiten zur kreativen Handynutzung.

Titel:

Wie surfen unsere Kinder sicher mobil?

Quelle (Erscheinungsjahr):

SCHAU HIN! (2016)

Download als PDF über die Website des Herausgebers:

www.gutes-aufwachsen-mit-medien.de


Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

thirteen − seven =