Arbeitshilfe Datenschutz

Titelbild der Broschüre Arbeitshilfe DatenschutzInformationelle Selbstbestimmung hat im Laufe der Zeit immer mehr an Bedeutung gewonnen und ist spätestens seit der Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) heute in aller Munde. Es handelt sich dabei um ein freiheitliches Grundrecht, welches alle Menschen für sich beanspruchen können. Jede und jeder darf also selbst entscheiden, ob und wie viel man von sich preisgibt. Dabei ist es egal, ob ich meine Daten gegenüber einem potenziell übergriffigen Staat schützen möchte oder vor Tracking, Profiling und anderen fragwürdigen Handlungen von Apps und Diensten kommerzieller Anbieter.
Um gerade deshalb auch Jugendliche für das Thema Datenschutz zu sensibilisieren, haben der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz und das Jugendhaus Düsseldorf für den Bereich der kirchlichen Jugendarbeit und Jugendpastoral eine Broschüre mit praxisorientierter Klärung erstellt.

Die Broschüre richtet sich an PädagogInnen sowie haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen im Bereich der Jugendarbeit und der Jugendpastoral. Sie informiert ausführlich über das Thema Datenschutz innerhalb der katholischen Kirche. Dabei sind die Fragestellungen nicht auf die katholische Kirche beschränkt, insofern auch andere Verantwortliche in den Blick genommen werden.

Praxisorientierte Beispiele

Eine Einleitung erläutert zunächst den Sinn und Zweck von Datenschutz. Ein Beispiel zeigt anschließend sehr anschaulich, wie sich verschiedene Paragrafen des katholischen Datenschutzgesetzes (KDG) auf Mitwirkende eines Sommerlagers auswirken. Dies erleichtert wesentlich das Verstehen der folgenden Texte.

Weiterhin geht es darum, für wen das katholische Datenschutzgesetz in welcher Form gilt und was genau unter personenbezogenen Daten zu verstehen ist. Dazu gehört auch, wer bei der Datenverarbeitung verantwortlich ist und was bei dieser gesetzlich zu beachten ist.

Auch die Rechte der Betroffenen werden dargestellt und darüber informiert, was sie bei einer Einwilligung beachten müssen bzw. wie diese erfolgen sollte.

Am Ende stellt die Broschüre eine Arbeitshilfe mit einem Entwurf zu einer Gruppenstunde zur Datensouveränität zur Verfügung. Weiterhin gibt es Mustervorlagen wie die KDG-Vorlage zur Einwilligung in die Veröffentlichung personenbezogener Daten und Fotos.

Zudem wird durch Links auf weiterführende Informationen hingewiesen. Außerdem auch auf Datenschutzzentren innerhalb der katholischen Kirche, an die man sich im Fall einer Verletzung der informationellen Selbstbestimmung wenden oder bei denen man sich informieren kann.

Weitere Links und Informationen zum Thema Datenschutz finden sich hier auf der Seite youngdata.de und hier auf der Website unter dem Stichwort Datenschutz.

Titel:

Arbeitshilfe Datenschutz

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj), Jugendhaus Düsseldorf e. V. (JHD) (2019)

Download als Pdf über die Website des Herausgebers:

www.afj.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.