Data Kids

Screenshot Website Data KidsZu den Grundrechten, die ab unserer Geburt gelten, gehört auch der Datenschutz. Das bedeutet, dass auch Kinder das Recht auf informationelle Selbstbestimmung haben. Um in unserer heutigen, von Daten geprägten Welt zu leben, ist es wichtig, um die Bedeutung von Daten zu wissen. Um Kinder möglichst früh für das Thema Datenschutz zu sensibilisieren, gibt es daher eine neu gestaltete Website der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit namens Data Kids.

Die Website richtet sich als medienpädagogisches Angebot an GrundschülerInnen, deren Eltern und Lehrkräfte. In buntem Design führen Figuren wie die Roboterfrau Kapriola Kryptologa, der „Cookie-Roboter“ Krümel und finstere Gestalten wie die bösen „Cloud-Zwillinge“ Diebisch und Dreist in die abstrakte Thematik ein. Mit Minispielen wie einem Passwort-Generator, einem Quiz und einer Bastelanleitung für eine Webcamabdeckung können Kinder ihr Datenschutzwissen erweitern. Ein Online-Lexikon bündelt Begriffe aus der Datenwelt und erklärt dabei selbst Einträge wie Auskunftei oder Biometrie, zum Teil sogar in Bewegtbildform.

Für Eltern und Lehrkräfte gibt es jeweils eigene Bereiche, die weiterführende Informationen und Links bieten. So finden LehrerInnen beispielsweise Unterrichtsanregungen und Informationsbroschüren. In beiden Bereichen wird eine Publikation zum Thema Datenschutz in der Kita zum Download angeboten.

Während die Figuren liebevoll ausgearbeitet sind, ist die Struktur der Website leider (noch?) etwas gewöhnungsbedürftig. Kinder- und Erwachsenenbereich sind schnell gewechselt und im Scrollen Ungeübte können recht schnell den Überblick verlieren, da beispielsweise Spiele untereinander angeordnet sind. Auch die Informationsbereiche sind nicht klar voneinander getrennt, zum Beispiel findet sich sowohl auf der (Kinder-)Startseite als auch im Lehrkräftebereich eine Broschüre zum Thema Kita, jedoch unter unterschiedlichen Namen.

Viel Potenzial

Fazit: Die Website hat viel Potenzial und die Figuren sind mit großer Liebe und Sorgfalt erarbeitet worden. Wird sie nach und nach weiter gefüllt und überarbeitet, ist sie sicher eine tolle Empfehlung für Lehrkräfte und Eltern, die ihren Kindern eine thematisch passende Website empfehlen wollen.

Die Inhalte auf der Website Data Kids stehen, sofern nicht anders angegeben, unter der Creative-Commons-Lizenz CC-BY.

Für ältere SchülerInnen sei auf die Website YoungData.de der Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder sowie des Kantons Zürich verwiesen, die sich als jugendgerechte Informationswebsite zum Thema Datenschutz versteht.

Titel:

www.data-kids.de

Autor/Herausgeber:

Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (2019)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.