Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Fake It To Make It

Fake It To Make It

Fake it to make it (Screenshot)
Fake it to make it (Screenshot)

Sowohl mit Blick auf die Corona-Pandemie als auch hinsichtlich des aktuellen Bundestagswahlkampfes ist das Thema Fake News leider nach wie vor aktuell. Aber wie sich dagegen wappnen? „Fake It To Make“ bietet dazu einen spielerischen Ansatz. Das Spiel wurde von der US-amerikanischen Programmiererin Amanda Warner als Reaktion auf die zahlreichen Falschinformationen entwickelt, die während des Präsidentschaftswahlkampfes 2016 im Internet kursierten. Die  Bundeszentrale für politische Bildung hat es in Zusammenarbeit mit der Niedersächsischen Landeszentrale vom Englischen ins Deutsche übersetzt.

Fake it: Fake News verstehen durch Selbermachen

Die Spielenden versetzen sich in die Rolle von Verfasser:innen von Fake News. Die Falschmeldungen müssen so überzeugend gestaltet sein, dass diese möglichst häufig angeklickt und weitergeleitet werden, um so Gewinne zu erzielen. Ziel des Spiels ist es, zu verstehen, wie Fake News erstellt und verbreitet werden und einen kritischen und reflektierten Umgang mit Informationen zu stärken. Damit nutzt das Spiel ein klassisches Prinzip medienpädagogischer Praxis mit dem Ziel der Aufklärung über Medien.

Dazu richten die Spielenden zunächst eine eigene Website ein, auf die sie dann Artikel aus anderen Blogs kopieren. Mithilfe von gekauften Social-Media-Profilen müssen sie die Beiträge dann in Sozialen Netzwerken platzieren – und die Werbeeinnahmen sprudeln. Wenn nicht: nochmal genauer hinschauen, welche Tags wohin passen und wie sich die Erregung im Netz besser steuern lässt. Auch wenn die Spielsteuerung durch einfaches Anklicken funktioniert, sind die Zielvorgaben anspruchsvoll und regen zum Nachdenken über die dahinter stehenden Prinzipien an. Bis zum Erreichen des Spielziels können es durchaus mehrere Anläufe sein, weshalb sich das Spiel zwischenspeichern lässt.

Auf spielbar.de, dem Spielratgeber der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema Computerspiele, finden Sie passende didaktische Arbeitsmaterialien zu „Fake It To Make It“ zum freien Download:

Titel:

Fake It To Make It

Quelle (Erscheinungsjahr):

BpB – Bundeszentrale für politische Bildung (2021)

Link zur Website:

fakeittomakeit.de


Das könnte Sie auch interessieren

One comment

  1. Pingback: Woran wir gerade arbeiten – September 2021 | Clearingstelle Medienkompetenz

Comments are closed.