Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Kinder- und Jugendmedienschutz

Kinder- und Jugendmedienschutz

Kinder-Kinder- und Jugendmedienschutz und Jugendmedienschutz sind aktueller denn je. Denn wer wollte bestreiten, dass mit digitalen, interaktiven Medien nochmals ganz neue Herausforderungen verbunden sind. Nicht von ungefähr hat das neue Jugendschutzgesetz z.B. die Interaktions- und Kontaktrisiken als eigene Gefährdungsdimension benannt. Und genauso wie Kinder ein Recht auf Zugang zu und Umgang mit Medien haben, müssen auch Anbieter und Erziehungsberechtigte dafür Sorge tragen, dass eine altersangemessene Mediennutzung möglich ist, die nicht entwicklungsbeeinträchtigend wirkt. Mit anderen Worten: Grundlegende Kriterien des Jugendmedienschutzes müssen bekannt sein!

Aber was sind denn nun genau die Risiken? Und wie lässt sich denen begegnen – ohne ein pädagogisch absurdes und rechtlich fragwürdiges Verbot von Mediennutzung? Wie also kann ein guter Umgang mit Medien gelingen, und was sollten Eltern, Erziehende und Pädagog:innen dazu wissen? Neben Grundkenntnissen in Medienpädagogik und einer Haltung, die auf Mündigkeit und Partizipation zielt, gehören dazu unstrittig auch rechtliche Kenntnisse im Kinder- und Jugendmedienschutz.

Die vorliegende Broschüre der von den Landesmedienanstalten getragenen Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) will die Zielgruppe dabei unterstützen. Dazu bietet sie kurze Einführungen zu wichtigen Themen wie Mediennutzung und Medienwirkung, bevor einzelne Problemfelder wie Influencing, Games oder Werbung näher beleuchtet werden. Aber auch technischer Kinder- und Jugendmedienschutz, die gesetzlichen Grundlagen sowie Zuständigkeiten ausgewählter Institutionen werden angesprochen. Alle Beiträge sind mit praktischen Tipps und Hinweisen von Expert:innen sowie weiterführenden Informationen versehen. Ein abschließender Service-Teil versammelt die wichtigsten Adressen im Kinder- und Jugendmedienschutz.

Zwar können rechtliche Regelungen niemals ausreichen, um in einer sich ständig wandelnden Medienlandschaft alle Risiken abzudecken. Dennoch ist es wichtig, sich mit Grundbegriffen auszukennen. Und dazu bietet die Broschüre Kinder- und Jugendmedienschutz eine sehr gute Hilfestellung.

TITEL:

Kinder- und Jugendmedienschutz. Informationsbroschüre für Pädagog*innen und Erziehende

QUELLE (ERSCHEINUNGSJAHR):

Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) – die medienanstalten – ALM GbR (2022)

Download als PDF über die Website der Herausgeber:
www.kjm-online.de


Das könnte Sie auch interessieren

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner