Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz
 
Medienkompetenz und Jugendschutz I

Medienkompetenz und Jugendschutz I

In der ersten Publikation der Reihe Medienkompetenz und Jugendschutz werden Studienergebnisse zu den folgenden Fragestellungen vorgestellt: Welche Funktionen erfüllen Kinofilme für Kinder und Jugendliche? Welche Genres bevorzugen sie? Welche Wertigkeit haben Jugendschutzbestimmungen für die Zielgruppe? Welche Akzeptanz erfahren die Altersfreigaben durch die FSK bei Kindern und Jugendlichen? u.a. Es wurden Filmwirkungen von Gewalt-, Sexualitäts-, Geschlechterrollen- und Drogendarstellungen untersucht. Die Studienergebnisse werden exemplarisch anhand der eingesetzten Kinofilme besprochen.

Der Studie liegt ein Projekt zugrunde, dass insgesamt 350 Kinder und Jugendliche im Alter von 12-16 mit dem Prüfverfahren der FSK vertraut machte, gemeinsam Filmsichtungen vornehmen ließ und in die Position von FSK-PrüferInnen versetzte. Hierbei wurde das wissenschaftliches Interesse zu den Filmwirkungen mit medienpraktischer Arbeit verbunden und so konkret Jugendmedienschutz praktiziert.

Die Lektüre der Broschüre unterstützt MultiplikatorInnen bei der Auseinandersetzung mit Medienwirkungsforschung und ermutigt zur Durchführung eigener filmpraktischer Arbeit in schulischen und außerschulischen Settings.

Titel:

Medienkompetenz und Jugendschutz I

Quelle (Erscheinungsjahr):

Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend Rheinland Pfalz, Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK), Landeszentrale für private Rundfunkveranstalter Rheinland-Pfalz, MedienKompetenz Forum Südwest (2003)

Die Broschüre kann kostenlos bei der FSK bestellt oder als PDF heruntergeladen werden:
www.spio-fsk.de


Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

seventeen − two =

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner